Tabellenführer dank Revanche

Handball Mit einem 20:19- (8:10)-Erfolg im Spitzenkampf beim SV Fides St. Gallen hat der HSC Kreuzlingen erstmals die Leaderposition in der 1.-Liga-Gruppe 1 übernommen.

Drucken

Handball Mit einem 20:19- (8:10)-Erfolg im Spitzenkampf beim SV Fides St. Gallen hat der HSC Kreuzlingen erstmals die Leaderposition in der 1.-Liga-Gruppe 1 übernommen.

Den Thurgauern gelang zum Auftakt der Rückrunde die Revanche für die 20:21-Heimniederlage zum Saisonstart. In der Zwischenrangliste liegt der HSCK (12 Punkte) nun einen Zähler vor dem SV Fides und deren zwei vor dem Duo Seen Tigers Winterthur und SC Frauenfeld. Diese vier Teams sind aktuell auf den vier Finalrunden-Plätzen. Dahinter dürfen sich die SG TV Appenzell (8 Punkte) und Pfader Neuhausen (7) noch realistische Chancen ausrechnen, während für Aufsteiger BSG Vorderland (4) und die SG Kadetten/Pfadi Youngsters (2) der Finalrunde-Zug bereits abgefahren zu sein scheint.

Wie schon in der Vorrunde entwickelte sich zwischen dem SV Fides und dem HSC Kreuzlingen ein hart umkämpfter Spitzenkampf. Hier die routinierten, mit zahlreichen ehemaligen NLA-Spielern bestückten St. Galler, dort die im Durchschnitt deutliche jüngere Mannschaft aus der Grenzstadt. Die Jugend setzte sich schliesslich durch. (pd)

Aktuelle Nachrichten