Stüssi kehrt zu den Pikes zurück

EISHOCKEY. Die Pikes EHC Oberthurgau und René Stüssi, der schon am Mittwoch beim 5:1 von Uzwil zum 2:0 gegen die Pikes traf, haben für die nächsten zwei Jahre eine neuerliche Zusammenarbeit vereinbart. Diese Vereinbarung gilt ausdrücklich unabhängig davon, ob die Pikes in der 1.

Merken
Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Die Pikes EHC Oberthurgau und René Stüssi, der schon am Mittwoch beim 5:1 von Uzwil zum 2:0 gegen die Pikes traf, haben für die nächsten zwei Jahre eine neuerliche Zusammenarbeit vereinbart. Diese Vereinbarung gilt ausdrücklich unabhängig davon, ob die Pikes in der 1. Liga verbleiben oder absteigen sollten. Nachdem die Pikes auf die nächste Saison das 1.-Liga-Team massiv verjüngen werden, passt Stüssi perfekt in die neue Mannschaft und wird nebst einigen anderen gestandenen Spielern bei den Pikes dafür besorgt sein, dass auch noch eine gewisse Routine vertreten ist.

Der ehemalige NHL–Draft, der 1997 in der achten Runde als Nr. 209 von den Anaheim Mighty Ducks gedraftet wurde, stand bisher für die Clubs Kreuzlingen, Uzwil, Thurgau, Kloten, ZSC Lions, Zug, Chur und Basel auf dem Eis. Nun schätzt es der 34jährige Stüssi, dass er wieder in der Nähe seines Domizils in Uttwil Eishockey spielen kann. Der sozusagen verlorene Sohn kehrt somit wieder zu den Pikes zurück. (jh/p)