Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stuckis Kreis schliesst sich

Zur Sache
Ives Bruggmann

Christian Stucki heisst der Sieger des Unspunnenschwingets in Interlaken. Der Mann aus dem Berner Seeland demonstrierte gestern nicht nur, dass er der Stärkste ist, sondern widerlegte nebenbei auch sein Image des gemütlichen Riesen, des Verlierers des Schlussgangs des Eidgenössischen Schwingfests von 2013, als er im Nachgang als Sieger der Herzen betitelt wurde.

Der Sympathien des Publikums konnte sich der 1,98 m grosse und 142 kg schwere Berner auch gestern wieder sicher sein. Doch das war ihm nicht genug. Dieses Mal trat Stucki von Anfang an mit sichtbarer Siegeslust an. Niemand schien den Hünen stoppen zu können. Erst im Schlussgang drohten Stucki die Kräfte zu verlassen. Der Mann aus Lyss jedoch wollte den Sieg – und holte ihn sich eine Minute vor Ablauf der Gangdauer. Mit diesem Triumph schliesst sich für den 32-Jährigen ein Kreis. Am Unspunnenfest von 2006 musste Stucki verletzungsbedingt passen. Wegen einer Infektion verlor er damals fast sein linkes Bein. Dennoch gebe es noch etwas, das ihm in seiner Karriere noch fehle, sagte der Unspunnen- und Kilchbergsieger bestimmt: der Königstitel.

Die Nordostschweizer spielten in Interlaken eine Nebenrolle. Die Abwesenheit von Martin Hersche und vor allem Samuel Giger hinterliess Spuren. Trotzdem deutete die junge Nordostschweizer Mannschaft ihr Potenzial in vielen Kämpfen an. Der Technische Leiter Beat Abderhalden blickt deshalb frohen Mutes nach Zug, wo das Eidgenössische 2019 stattfindet. Das Ziel ist bereits definiert: Stuckis Karriere soll unvollendet bleiben – und die Nordostschweiz den nächsten Schwingerkönig stellen. Eine grosse, aber keineswegs unmögliche Herausforderung. Seite 36

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.