Stilles Leben

Der Frauenfelder Friedrich Kappeler hat sich dem Bild verschrieben, dreht Filme und fotografiert. Wenn er fotografiert, dann schwarzweiss und analog.

Drucken
Teilen
friedrich (fritz) kappeler, frauenfeld: ausstellung s/w-fotografie im frohsinn weinfelden, 30.11.2012-25.1.2013 (Bild: Dieter Langhart)

friedrich (fritz) kappeler, frauenfeld: ausstellung s/w-fotografie im frohsinn weinfelden, 30.11.2012-25.1.2013 (Bild: Dieter Langhart)

Der Frauenfelder Friedrich Kappeler hat sich dem Bild verschrieben, dreht Filme und fotografiert. Wenn er fotografiert, dann schwarzweiss und analog. Er nimmt sich Zeit für seine Motive, in denen die Zeit stillzustehen scheint: Baumkronen, gefallenes Laub, eine Rutsche im gleissenden Licht oder der Weg durch einen Friedhof; bisweilen Mensch oder Tier. Zu sehen sind Kappelers Aufnahmen im «Frohsinn» in Weinfelden, Vernissage ist Freitag um 19 Uhr. (dl)

Aktuelle Nachrichten