Stephanie Haag tritt ab

Drucken
Teilen

Handball Die 55-fache Nationalspielerin Stephanie Haag beendet nach dieser Saison ihre Karriere als Spitzensportlerin. Die St. Gallerin war im vergangenen Jahrzehnt eine der wichtigsten Akteurinnen des Schweizer Rekordmeisters LC Brühl. Die 1990 geborene Haag tritt aus beruflichen und persönlichen Gründen ab. Die Rückraumspielerin zieht nach Bern. Sie steht vor dem Abschluss des Studiums. Auch Jeannine Fink spielt in der kommenden Saison nicht mehr für das NLA-Team des LC Brühl. Sie setzt ihre Karriere in einer unteren Liga fort. Für zwei weitere Jahre einigte sich Brühl mit ­Trainerassistent Marco von Ow. Cheftrainer des Leaders ist der Österreicher Werner Bösch. (dg)