Steffen für Behrami

Merken
Drucken
Teilen

WM-Qualifikation Das Schweizer Fussball-Nationalteam muss morgen im Spiel gegen Lettland in Genf auf Mittelfeldspieler Valon Behrami verzichten. Der Tessiner leidet an muskulären Problemen im linken Oberschenkel. Behrami war am Samstag beim 0:1 mit Watford in der Premier League bei Crystal Palace in der Pause ausgewechselt worden. Nach dem Forfait von Behrami nominierte Nationaltrainer Vladimir Petkovic den Basler Flügel Renato Steffen nach. Als Ersatz für Behrami gegen Lettland kommen in erster Linie Remo Freuler von Atalanta Bergamo oder Gelson Fernandes vom Ligue-1-Verein Rennes in Frage. Möglich wäre auch, dass Petkovic Blerim Dzemaili in einer defensiveren Rolle neben Granit Xhaka sieht.

Einem Einsatz von Xherdan Shaqiri sollte nichts im Wege stehen. Der Offensivspieler von Stoke, im Club seit Wochen wegen Wadenproblemen nicht dabei, brillierte in Lausanne mit zwei Toren mittels Seitenfallrückzieher. Neben der Frage, wer Behrami im Mittelfeld ersetzt, scheinen zwei weitere personelle Entscheide noch nicht gefällt: Als Ersatz des verletzten Ricardo Rodriguez muss sich Petkovic für die Position des linken Aussenverteidigers zwischen François Moubandje und dem Thurgauer Michael Lang entscheiden. (sda)