Stefan Hernandez (bisher)

Drucken
Teilen

Stefan Hernandez ist als Präsident des FC St. Gallen innerhalb des Aktionariats in einer delikaten Situation. Einerseits ist er Mitentscheider. Andererseits ist er die Verbindung zu dem in die Kritik geratenen Verwaltungsrat und der direkte Informant aus dem Gremium. Für ihn wird es auch darum gehen, das Gesicht als Präsident zu wahren. Man arbeite gemeinsam an der Zukunft des Vereins, sagte Hernandez im «Blick». Interessant könnte es werden, wenn der VR in den kommenden Wochen weitreichende Entscheide treffen will. Dies dürfe der VR aktuell nicht mehr in Eigenregie tun, sagte Roland Gutjahr. Reden also die Aktionäre bei der Sportchef-Suche mit? (rst)