Steckborn wieder an der Spitze

Steckborn konnte sich gegen Wetzikon mit 10:0 durchsetzen und ist damit wieder Tabellenerster. Auch Frauenfeld siegte gegen Winterthur mit 6:4.

Marcel Ruckstuhl
Merken
Drucken
Teilen

Tischtennis. In der 2.Liga führte Steckborn nach der Vorrunde die Tabelle klar an. In der ersten Hälfte der Rückrunde schlichen sich jedoch unerwartet schwache Resultate ein. Nach der Niederlage gegen St. Gallen wird Wetzikon Tabellenerster. Die Zürcher Oberländer gingen den umgekehrten Weg nach einer eher schwachen Vorrunde.

Steckborn wieder in Führung

Beim nun anstehenden Spitzenkampf galt Wetzikon als Favorit. Bei den Zürchern ging aber alles drunter und drüber. Sie wurden vom Steckborner Trio Horst Iffland, Steffen Jarmut und Franz Rapold vorgeführt.

Mit einem 10:0-Sieg holte sich Steckborn den ersten Tabellenplatz wieder zurück und hat nun sogar zwei Punkte mehr auf dem Konto.

Sieg für Frauenfeld

Auch das unkonstant spielende Frauenfeld verbuchte mit dem 6:4-Sieg gegen Winterthur wieder einmal einen Erfolg. Trotzdem belegen Martin Behrendt, Karl Dietsche und Roland Rupp nur den siebten Platz. Somit dürften sie weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg zu tun haben.

Homburg in kritischer Lage

Mehr als kritisch wurde nach der 1:9-Niederlage gegen Gaiserwald die Lage für Homburg. Der Liganeuling konnte nicht mehr an die guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen und Marc Meili, Holger Just und Markus Millhäusler belegen schon etwas abgeschlagen den zweitletzten Tabellenplatz.