Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STATISTIK: FC Sion in Bedrängnis

Noch nie seit Einführung der Super League war nach 20 Runden ein Tabellenletzter, der 17 Punkte auf dem Konto hat, derart deutlich distanziert wie nun die Walliser.

Die Statistik bringt den FC Sion in ernsthafte Bedrängnis. Noch nie seit der Einführung der Super League in der Saison 2003/04 war der Rückstand für ein letztklassiertes Team mit 17 Punkten aus 20 Runden derart gross wie nun für die Walliser. Das an zweitletzter Stelle klassierte Luzern weist bereits sechs Punkte mehr auf.

Ein einziges Mal hatte ein Letzter nach dem 20. Spieltag mehr Punkte vorgewiesen als derzeit Sion, das 17 Zähler auf dem Konto hat. Dies war Lugano mit 19 Punkten in der Saison 2015/16. Damit waren die Tessiner jedoch punktgleich mit dem neuntplatzierten Vaduz. Am Schluss stieg ein Dritter ab, der FC Zürich.

Sions missliche Lage rührt von der allgemeinen Ausgeglichenheit in der Liga her. Klammert man die überlegenen Young Boys und Basel aus, liegen die Mannschaften im Leistungsvermögen dicht beieinander. Gerade in den letzten paar Runden gewannen Sions Konkurrenten immer wieder Punkte – manchmal sogar unverhofft wie in den Beispielen des Thuner Heimsiegs gegen die Young Boys oder des jüngsten Auswärtssieges von Lugano ge­gen Basel. So hat das neuntplatzierte Luzern bereits 23 Punkte geholt – mehr als jeder andere Vorletzte in den vergangenen 14 Saisons. Sion muss durch die Statistik gewarnt sein: Bislang konnte sich keine Mannschaft retten, die nach 20 Runden um vier oder mehr Punkte distanziert war. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.