Starke Leistung führt zu einem 0:0

Drucken
Teilen

Fussball In der 2. Liga interregional zeigte der FC Frauenfeld auswärts gegen die zweite Mannschaft des FC Schaffhausen sein bisher bestes Saisonspiel. Gegen das mit fünf Challenge-League-Spielern angetretene Heimteam gewannen die Thurgauer mit einem 0:0 verdient einen Punkt. Nach drei Niederlagen in Folge waren die Frauenfelder, die erstmals seit langer Zeit wieder mit Spielertrainer Sawwas Exouzidis in der Verteidigung antraten, in erster Linie auf eine starke Defensive bedacht. In der zweiten Halbzeit übernahm der FCF das Spieldiktat, die grossen Tormöglichkeiten blieben allerdings aus. Zehn Minuten vor Spielschluss verloren die Gäste dann den Faden und liessen die Schaffhauser zu einigen guten Abschlüssen kommen. Ein Tor wollte aber auch dem Heimteam nicht ge­lingen. Kurz vor Schluss wurde der vermeintliche Siegestreffer von Di Lionardo wegen Abseits ­aberkannt. So trennten sich die beiden Teams leistungsgerecht unentschieden. (usc)