Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Starke Büchler unter dem Bahnhofdach

LeichtathletikJetzt ist der Beweis erbracht, dass auch im Zürcher Hauptbahnhof ganz hoch gesprungen werden kann. Vor einem Jahr nach Olympia sprang Holly Bradshaw (Gb) mit 4,76 m zum Weltklasse-Sieg. Gestern nun reichten 4,87 m nicht sicher zum Triumph. Nicht weniger als acht Springerinnen meisterten 4,62 m, und drei reüssierten auf 4,72 m: die Olympia- und WM-Erste Ekaterini Stefanidi (Gr), die Olympia- und WM-Zweite Sandi Morris (USA) sowie Kathy Nageott (USA) welche den Saisonhöhepunkt in London verpasst hatte. «Unglaublich, wie toll es mir hier lief», sagte die Überraschungsfrau, die ihre persönliche Best-höhe im speziellen Rahmen um 7 cm steigerte. Fast alle liessen sich durch die spezielle Ambiance in der Bahnhofhalle und die Publikumsnähe inspirieren. An den beiden aktuell dominierenden Athletinnen kam dennoch keine vorbei. Morris wie Stefanidi überquerten 4,87 m – eine Höhe, die lediglich 16 cm unter dem Hallen-Weltrekord von Jelena Isinbajewa liegt.

«Ich überraschte mich mit meiner Leistungsstärke»

«Ich bin so happy und kann mir die Leichtigkeit nach den so sehr ermüdenden Weltmeisterschaften nicht erklären», sagte Morris. Und Stefanidi, die einmal mehr auf höchster Ebene triumphierte, sagte strahlend: «Wir duellierten uns auf einem enormen Level, und ich konnte beweisen, wie mich Druck durch die Konkurrenz antreibt.» Unter die besten Acht im hochklassigen Feld sprang die Bielerin Nicole Büchler. Auf 4,72 m scheiterte sie aber – knapp im zweiten Versuch. «Wie viele andere überraschte ich mich mit meiner Leistungsstärke selber», sagte die 33-Jährige. Angelica Moser, die noch nicht 20-jährige U23-Europameisterin, zeigte sich nach ihrem Scheitern auf 4,52 m (gültige Höhe 4,37 m) selbstkritisch: «Ich sprang zu passiv.»

Jörg Greb, Zürich

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.