Stamm siegt in Belgien

Roman Stamm gewinnt in Belgien und belegt nun den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Drucken
Teilen
Roman Stamm übernimmt beim Rennen in Zolder die Führung. (Bild: pd)

Roman Stamm übernimmt beim Rennen in Zolder die Führung. (Bild: pd)

MOTORRAD. Die zweite Station der diesjährigen IDM (Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft) war das belgische Zolder, wo der dritte und vierte Lauf ausgetragen wurden. Am Start war auch der Fischinger Roman Stamm.

In den Trainings wurde aber zunächst der Fahrwerkspezialist gefordert. Mit den harten Bremsmanövern, den Schikanen und den Vollgaskurven war es schwierig, die Kawasaki auf eine gute Basis zu bringen. Mit der drittschnellsten Zeit qualifizierte sich Stamm für die erste Startreihe.

Der Start zum ersten Rennen gelang ihm gut, und er beendete die erste Runde als Zweiter. Nach vier Runden wurde das Rennen wegen Öl auf der Strecke abgebrochen. Den Re-Start verpatzte er und fiel auf Rang sechs zurück, kämpfte sich aber bis zum Schluss des Rennens auf Rang drei vor.

Mit einem guten Start schoss Stamm beim zweiten Rennen auf die erste Kurve zu und reihte sich als Zweiter ein. Diesen Platz behielt er bis zur vierten Runde, dann übernahm er die Führung und musste diese nur ein paarmal kurzzeitig abgeben. Am Schluss gewann Stamm das Rennen mit einem Vorsprung von 0,123 Sekunden.

Nach 4 von 16 gefahrenen Rennen zeigt sich folgender Gesamtstand: 1. Marvin Fritz (DE), Yamaha, 90 Punkte. 2. Roman Stamm, Kawasaki, 81 Punkte. 3. Stefan Kerschbaumer (AT), Yamaha, 67 Punkte. (ues)

Aktuelle Nachrichten