Stamm muss in Le Mans aufgeben

Merken
Drucken
Teilen

MotorradZum Auftakt des Rennjahres 2017 bestritt der Fischinger Roman Stamm mit dem Team Bolliger den 24-Stunden-Klassiker in Le Mans. Die Kawasaki ZX-10R lief nach einigen Fahrwerksumstellungen schnell. Im Training fuhren Stamm und seine Teamkollegen Michael Savary und Horst Saiger die neunte Startposition unter 60 Teams heraus. Vor knapp 80000 Zuschauern verbesserte sich das Trio im Rennen bis auf Rang fünf. Doch Elektronikprobleme an der Kawasaki machten Stamm und seinen Kollegen immer wieder Probleme. Nach mehreren Boxen­stopps war der Rückstand so gross, dass WM-Punkte ausser Reichweite lagen und das Team gab auf. Nächster Start ist am 19./20. Mai in Oschersleben. (pd)