St. Otmar verpflichtet Linkshänder

HANDBALL. Die NLA-Handballer von St. Otmar gastieren heute um 20 Uhr beim Tabellenführer Kadetten Schaffhausen. Nach der Niederlage der St. Galler gegen Pfadi Winterthur in der vergangenen Runde besitzen sie nur noch minimale Chancen auf die Playoff-Qualifikation.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Die NLA-Handballer von St. Otmar gastieren heute um 20 Uhr beim Tabellenführer Kadetten Schaffhausen. Nach der Niederlage der St. Galler gegen Pfadi Winterthur in der vergangenen Runde besitzen sie nur noch minimale Chancen auf die Playoff-Qualifikation. Ihr Rückstand auf einen Playoff-Platz beträgt bereits vier Punkte.

Nach dem Vergleich mit Schaffhausen bestreitet St. Otmar noch vier Spiele in dieser Saison. Momentan laufen die Planungen der sportlichen Leitung für die neue Saison auf Hochtouren: Die St. Galler verstärken sich im Hinblick auf die kommende Saison mit einem weiteren Spieler. Von Bregenz wechselt der Linkshänder Vedran Banic in die Ostschweiz. Der 29jährige Kroate wechselte vor zwei Jahren von Bosna Sarajevo nach Österreich.

Nach Jakup Szymanski, der von Thun kommt, ist dies die zweite Verstärkung in St. Otmars Rückraum. Ebenfalls haben die St. Galler den Vertrag mit Aliaksei Usik um eine weitere Saison verlängern. Dafür verlässt der rechte Flügelspieler Rasmus Matthiessen den Verein. Wohin der 25jährige Däne wechseln wird ist noch nicht bekannt. (chk)