St. Otmar verpflichtet einen Zweimetermann für das NLA-Handballteam

Mit Noah Haas wechselt ein junger Spieler zum TSV St. Otmar, der über einige Erfahrung - auch international - verfügt. Der 21-Jährige gab bereits vor fünf Jahren seinen Einstand in der ersten Mannschaft des HSC Suhr Aarau.

Drucken
Teilen
Noah Haas, 2,04 Meter gross

Noah Haas, 2,04 Meter gross



Foto-Net / Alexander Wagner

2016 wechselte Haas nach Schaffhausen, wo er bei den Espoirs zum Einsatz kam, nur gerade ein Jahr später erfolgten die ersten Einsätze bei den Kadetten. Ende 2018 warf eine schwere Verletzung das grosse Talent in seiner Entwicklung zurück. Im Oktober 2019 erfolgte der sofortige Wechsel zu Wacker Thun, wo er mehr Spielpraxis bekommen sollte.

Einstand in der Nationalmannschaft von zwei Jahren

Der 204 grosse und 87 kg schwere Rückraumspieler kam als Junior zu Einsätzen in allen Nachwuchs-Nationalteams und gab sein Début in der A-Nationalmannschaft am 5. Juni 2018.

Noah Haas wird in St. Gallen zudem in der OHA (Ostschweizer Handball Akademie) als Trainer tätig sein. Er selber konnte als Junior bei Suhr Aarau in sämtlichen Alterskategorien den Schweizer Meistertitel holen und verfügt daher über einen reichen Erfahrungsschatz in diesem Bereich. 

Der Rechtshänder sagt über den Wechsel in die Ostschweiz: «Die Bemühungen der sportlichen Leitung um meine Person haben mir sehr imponiert. Nach meinem wichtigen Schritt nach Thun, um also junger Rückraumspieler Spielpraxis zu erhalten, glaube ich, dass der TSV St. Otmar nun die richtige Adresse für meine sportliche Entwicklung ist. Weiter sagt Haas:

«Der Verein gibt mir das Gefühl, langfristig mit mir zu planen und ich kann mich mit der Ausrichtung des Vereins komplett identifizieren. Ich freue mich, bald mit meiner neuen Mannschaft trainieren zu dürfen».

Aufgrund der besonderen Zeiten wurde der Vertrag mit Noah Haas vorerst auf ein Jahr begrenzt. (pd)