Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

St. Otmar verliert knapp gegen die Basler

Handball Mit einer 28:29-Niederlage endete das Auswärtsspiel für St. Otmar beim aktuellen Tabellenletzten RTV Basel. Die erneut ersatzgeschwächt angetretenen St. Galler fanden in einer hitzigen, stimmungsvollen Atmosphäre nur schwer ins Spiel und lagen schon nach neun Minuten 2:5 zurück. Drei Minuten vor der Pause führte Basel 13:9, bis zur Pause verkürzte Otmar auf 12:13.In der zweiten Halbzeit stand dann die Partie sehr lange auf Messers Schneide. St. Otmar führte zwar nur einmal (20:19 nach 44 Minuten), schaffte aber immer wieder den Ausgleich. Vier Minuten vor Schluss schien die Partie entschieden, als Basel zum 27:23 traf. Doch St. Otmar kam wieder bis auf einen Treffer heran. In der Schlusssekunde hatte Igor Milovic mit einem direkten Freistoss sogar noch die Ausgleichschance, scheiterte aber am überraschend reaktivierten RTV-Goalie Pascal Stauber. «Basel hat sich den Sieg verdient», sagte St. Otmar-Trainer Predrag Borkovic.

Somit besitzt Basel weiterhin intakte Chancen, Fortitudo Gossau vom zweitletzten Platz zu verdrängen. St. Otmar trifft am Sonntag auf Gossau, muss dabei aber auf den gesperrten Goalie Jonas Kindler verzichten, der in Basel nach Spielschluss die blaue Karte sah. (mst.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.