St. Gallens Alain Wiss muss sich MRI unterziehen

FUSSBALL. Der am Fuss verletzte Alain Wiss musste sich gestern abend einer MRI-Untersuchung unterziehen, heute sollten dem Spieler und dem FC St. Gallen die Ergebnisse vorliegen. Möglich scheint, dass der 25-Jährige den Ostschweizern in den kommenden Wochen fehlen wird. Gestern ging Wiss an Krücken.

Drucken
Teilen
Alain Wiss Spieler FC St. Gallen (Bild: Benjamin Manser)

Alain Wiss Spieler FC St. Gallen (Bild: Benjamin Manser)

FUSSBALL. Der am Fuss verletzte Alain Wiss musste sich gestern abend einer MRI-Untersuchung unterziehen, heute sollten dem Spieler und dem FC St. Gallen die Ergebnisse vorliegen. Möglich scheint, dass der 25-Jährige den Ostschweizern in den kommenden Wochen fehlen wird. Gestern ging Wiss an Krücken.

Der Captain musste am Mittwoch im Cup-Achtelfinal gegen seinen früheren Club Luzern den Platz nach elf Minuten wieder verlassen. Der Zentralschweizer leidet seit vier Wochen an einer Sehnenplattenentzündung im rechten Fuss, die möglicherweise von einer Fehlbelastung herrührt. Seit dem 1:1 gegen die Grasshoppers am 26. September spielte und trainierte Wiss nicht mehr schmerzfrei. Am Mittwoch war sein Ausscheiden St. Gallens Anfang vom Ende im Cup. Die Mannschaft von Trainer Joe Zinnbauer verlor mit 2:3.

Bereits am Sonntag hat St. Gallen die Möglichkeit, sich für die dürftige Darbietung zu revanchieren. In der Meisterschaft empfängt das Team erneut den FC Luzern. (pl)