St. Gallen steigert sich deutlich

FUSSBALL. In der U21-Trophy hat sich der FC St. Gallen innerhalb eines Jahres massiv gesteigert. Der Super-League-Club verbesserte sich vom letzten auf den dritten Rang. St. Gallen setzte durchschnittlich 2,06 Spieler mit U21-Status ein. Sie kamen auf 5560 Einsatzminuten.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. In der U21-Trophy hat sich der FC St. Gallen innerhalb eines Jahres massiv gesteigert. Der Super-League-Club verbesserte sich vom letzten auf den dritten Rang. St. Gallen setzte durchschnittlich 2,06 Spieler mit U21-Status ein. Sie kamen auf 5560 Einsatzminuten. Die siegreichen Young Boys setzten auf 3,55 U21-Spieler. Sie kamen auf 9573 Einsatzminuten. Die Berner sicherten sich damit die Prämie von 50 000 Franken vor den zweitklassierten Grasshoppers, die 30 000 Franken erhalten. St. Gallen erhält 20 000 Franken.

In der Challenge League belegt auch Wil den dritten Rang. Der Club setzte 2,27 U21-Spieler sein. Sie kamen auf 6127 Einsatzminuten. Platz eins geht an Aufsteiger Lausanne-Sport. (red.)