St. Gallen II trifft zu spät

FUSSBALL. Das Nachwuchsteam des FC St. Gallen muss gegen den FC Rapperswil eine 1:2-Niederlage einstecken. Nach einem konzentrierten Start beider Mannschaften ohne grosse Torchancen erzielte der Rapperswiler Gianluca Santillo in der 36. Minute per Kopf das 1:0.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Das Nachwuchsteam des FC St. Gallen muss gegen den FC Rapperswil eine 1:2-Niederlage einstecken. Nach einem konzentrierten Start beider Mannschaften ohne grosse Torchancen erzielte der Rapperswiler Gianluca Santillo in der 36. Minute per Kopf das 1:0. Das 2:0 fiel nur fünf Minuten später durch Captain Carlos Da Silva, der von einem Missverständnis zwischen Goalie Jim Freid und Simon Rohrbach profitierte.

Nach der Pause kamen die jungen St. Galler gegen einen passiver werdenden Gegner zu mehr Torchancen. Der Anschlusstreffer gelang aber erst in der 89. Minute. St. Gallens Simon Kühne wurde von Rapperswil-Goalie Christian Leite im Strafraum regelwidrig gestoppt. Den fälligen Strafstoss versenkte Marsel Stevic. Danach kam noch einmal Hektik auf, der Ausgleich fiel aber nicht mehr. (seg)