St. Gallen II mit Kostprobe

Drucken
Teilen

Fussball Im 1.-Liga-Nachbarderby zwischen Gossau und dem U21-Team des FC St. Gallen gab es einen klaren Gewinner. Die neu von Dorjee Tsawa trainierten St. Galler legten bereits im ersten Saisonspiel eine Talentprobe ab und kamen beim Gruppensieger und Fastaufsteiger des vergangenen Jahres zu einem verdienten 5:2. Über weite Strecken der Partie waren die Gäste tonangebend, die schon in der 13. Minute durch Alessandro Kräuchi in Führung gehen konnten. Einzig nach dem Ausgleich durch einen Foulelfmeter hätte Gossau dem Spiel eine andere Richtung geben können. Die Fürstenländer vergaben aber klare Tormöglichkeiten. Der agile Boris Babic machte es besser und brachte mit zwei Treffern vor der Pause die Vorentscheidung. Gossau war zu keiner Reaktion mehr fähig. Nach 72 Minuten erzielte Rick Gelmi das zweite Tor für das Heimteam. Aber da führten die St. Galler bereits mit 5:1. Nicolas Eberle hatte bei seinem Debüt im U21-Team nach einer Stunde getroffen. (do)