St. Gallen II gerät nur kurz in Bredouille

FUSSBALL. Im Spiel der Promotion League zwischen St. Gallen II und Delémont liessen beide Mannschaften zu Beginn viel Vorsicht walten. In der Wiler IGP-Arena erarbeiteten sich die St. Galler die ersten Torchancen. In der 18.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Im Spiel der Promotion League zwischen St. Gallen II und Delémont liessen beide Mannschaften zu Beginn viel Vorsicht walten. In der Wiler IGP-Arena erarbeiteten sich die St. Galler die ersten Torchancen. In der 18. Minute wurde Simon Kühne in die Tiefe angespielt und zog allein auf den jurassischen Torhüter zu. Mit einer spektakulären Fussabwehr konnte Anthony Mossi die Situation klären. In der 44. Minute, im Anschluss an einen Eckball der St. Galler, wurde Pius Grabher im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter liess weiterspielen, Deniz Mujic kam freistehend zum Abschluss und traf zum 1:0 für die Gastgeber.

Die Gäste aus dem Jura brachten in der ersten Halbzeit lediglich mit Freistössen Gefahr vors St. Galler Tor. Fünf Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte St. Gallen II auf 2:0. Eine weite Kopfballabwehr von Michael Eisenring wurde von Grabher technisch perfekt verarbeitet. Dessen Pass in die Tiefe verwertete Kühne zur 2:0-Führung. Doch acht Minuten später trafen erstmals auch die Jurassier. Eine Freistossflanke von Aurélien Ziegler schloss Garry Germann mit einer Direktabnahme satt unter die Torlatte ab. Die Gäste aus Delémont schöpften nochmals Mut. Die St. Galler retteten den Vorsprung jedoch über die Zeit. (emu)

Aktuelle Nachrichten