St. Gallen am Hallenmasters, Mujic zu Schaffhausen

FUSSBALL. Der FC St. Gallen beteiligt sich morgen erstmals seit fünf Jahren wieder am Hallenmasters in Winterthur.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC St. Gallen beteiligt sich morgen erstmals seit fünf Jahren wieder am Hallenmasters in Winterthur. In der Eishalle Deutweg – das Eis wird mit Bodenplatten abgedeckt und Kunstrasen verlegt – messen sich nebst der Mannschaft von Trainer Joe Zinnbauer auch die Ligakonkurrenten Luzern und Vaduz sowie die Challenge-League-Teams Winterthur, Schaffhausen und Biel.

Zwei Gruppenspiele

Das erste Gruppenspiel trägt St. Gallen um 12.30 Uhr gegen Schaffhausen aus, ab 13.30 Uhr trifft es auf Biel. Die Spiele dauern jeweils zweimal zwölf Minuten und werden zwischen 11.30 Uhr bis zum Final um 16.35 Uhr ausgetragen. Als sich der FC St. Gallen 2011 letztmals in Winterthur beteiligte, klassierte er sich auf dem dritten Rang. Die damals noch von Uli Forte trainierte Mannschaft hatte sich im kleinen Final gegen Luzern mit 8:3 durchgesetzt.

Leihweise bis Ende Saison

Abgegeben hat St. Gallen den 25jährigen Deniz Mujic. Der Stürmer, der einst für die zweite Mannschaft Bayern Münchens spielte, wird bis zum Saisonende an den FC Schaffhausen in die Challenge League ausgeliehen. In St. Gallen kam Mujic in der Promotion League zum Einsatz: In dieser Saison bestritt der Vorarlberger nur drei Spiele, aber die Torquote war top: Er traf in jedem Spiel. In der vergangenen Saison steuerte er zum Ligaerhalt der Nachwuchsequipe in 27 Partien 15 Treffer bei. Mujic wechselte vor zwei Jahren von Bregenz in die Ostschweiz. (pl)

Aktuelle Nachrichten