Sprintrakete Kittel

Drucken
Teilen
Der erfolgreichste Deutsche an der Tour: Marcel Kittel. (Bild: EPA)

Der erfolgreichste Deutsche an der Tour: Marcel Kittel. (Bild: EPA)

Rad Marcel Kittel war auch in der zehnten Etappe der Tour de France nicht zu bezwingen. Am Ziel in Bergerac im Südwesten Frankreichs sahen die Gegner erneut nur das Hinterrad des Deutschen. Nach der harten Bergetappe vom Sonntag und einem verdienten Ruhetag waren auf dem 178 Kilometer langen Teilstück durch das Département Dordo­gne wieder die mutigen Männer mit den Sprinterwaden gefragt. Unter denen ragt einer ganz ­besonders heraus: Kittel, der 29-jährige Deutsche aus Erfurt in Thüringen. Im fünften Massensprint dieser 104. Tour de France errang er seinen vierten Erfolg.

Bei insgesamt 13 Siegen in der Tour de France ist Kittel jetzt angekommen, womit er alleiniger deutscher Rekordhalter ist. Erik Zabel hatte es von 1996 bis 2001 auf ein Dutzend Erfolge gebracht. «Ich kann es kaum glauben. Zu Beginn meiner Karriere hatte ich nicht gedacht, auch nur ein einziges Mal gewinnen zu können. Und nun bin ich deutscher Rekordsieger», sagte Kittel.

Vier Etappensiege in einer einzigen Tour schaffte Kittel bereits 2013 und 2014. Nun will er natürlich mehr. Auch die heutige Etappe dürfte eine Angelegenheit für die Sprinter werden. Das Teilstück führt nach Pau an den Fuss der Pyrenäen. Als Leader zur elften Minute startet der Brite Chris Froome, der gestern einen ruhigen Tag verbrachte. (sda)