Spitzenspiele im Tellenfeld

Am Wochenende trifft sich die Schweizer Beachvolleyball-Elite wieder im Amriswiler Tellenfeld.

Drucken
Teilen

BEACHVOLLEYBALL. Bereits zum dritten Mal in Folge macht die nationale A3-Beachtour Halt in Amriswil. Morgen Samstag treten die Männer, am Sonntag die Frauen auf der Beachanlage im Tellenfeld gegeneinander an. Die A3-Tour ist die dritthöchste Beachliga in der Schweiz und zählt als Qualifikationsturnier für die Schweizer Meisterschaften Ende August in Bern.

Amriswils Nachwuchshoffnung

Das Männertableau morgen Samstag wird angeführt von Fabio Berta und Rhonney Ferramenta. Das Duo gewann diese Saison bereits vier nationale Turniere. Ebenfalls vier Turniersiege auf dem Konto haben die Nachwuchstalente Nico Beeler (Jahrgang 1993) und Jonas Stadelmann (1991), welche als Nummer vier gesetzt sind. Insgesamt werden zwölf der 30 besten Beachvolleyballer des Landes im Tellenfeld im Einsatz stehen.

Unter ihnen ist mit Marco Krattiger auch ein Nachwuchstalent von Volley Amriswil. Der 18-Jährige spielt seine erste komplette Beachsaison und sicherte sich auf der A-Tour bereits zwei Podestplätze.

Weltmeisterin ist dabei

Bei den Frauen sticht einmal mehr die Teilnahme von Nina Betschart heraus. Die U21-Weltmeisterin von 2011 und 2012 wurde vor einigen Wochen zum «Youngster of the year» gewählt. Auch wenn es an der U21-WM vom vergangenen Wochenende mit Partnerin Nicole Eiholzer nur zu Rang neun reichte, gilt die 17-Jährige als grosse Nachwuchshoffnung. Elf teilnehmende Spielerinnen aus den Top 20 des Schweizer-Beach-Rankings versprechen Beachvolleyball auf höchstem Niveau. Mit der St. Gallerin Leslie Betz und Leonie Güttinger sind die Vorjahressiegerinnen am Start, wenn auch in anderer Zusammensetzung.

Die Turniere beginnen an beiden Tagen regulär um 10 Uhr und finden bei jeder Witterung statt. Organisiert wird der Anlass von sport-amriswil.ch. Der Verein tritt das sechste Jahr als Organisator von Beachvolleyball-Turnieren verschiedener Kategorien auf. (a)