SPITZENFUNKTIONÄR
Der St. Galler Leonz Eder ist bis zum 17. Dezember 2022 Präsident des internationalen Hochschulsportverbandes

Leonz Eder übernimmt in seiner Rolle als 1. Vizepräsident ab sofort die Aufgaben als amtierender Präsident des internationalen Hochschulsportverbands. Er tritt an die Stelle des Russen Oleg Matyzin, dessen Land in ein internationales Dopingverfahren involviert ist.

Daniel Good
Merken
Drucken
Teilen
Hohes Amt für Leonz Eder.

Hohes Amt für Leonz Eder.

Bild: Hanspeter Schiess

Der internationale Hochschulsportverband Fisu hat weltweit eine grosse Bedeutung und 174 Mitgliederverbände. Der in Häggenschwil wohnende Leonz Eder ist der erste Schweizer, der das höchste Amt in der Fisu übernimmt.

Immer aktiv: Leonz Eder

Immer aktiv: Leonz Eder

Bild: Ralph Ribi

Der heute 67-jährige Eder leitete bis zu seiner Pensionierung 2018 die sportlichen Aktivitäten an der Universität St. Gallen. Seit August 2011 ist der ehemalige Handball- und Volleyballspieler Vizepräsident der Fisu. Die Wahl erfolgte in Shenzhen in China. 2018 erhielt der Sportlehrer den St. Galler Sportpreis. Der Zuger ist seit 1979 in der Ostschweiz domiziliert.

Eder traf sich schon mehrmals mit Wladimir Putin, auch der ehemalige chinesische Präsident Hu Jintao zählte zu seinen Gesprächspartnern.

Leonz Eder kurz vor seinem Rücktritt als HSG-Sportchef

Leonz Eder kurz vor seinem Rücktritt als HSG-Sportchef

Bild: Ralph Ribi

Der St. Galler kommt nun zum Zug, weil der bisherige Präsident nach einem Entscheid des internationalen Sportgerichtshofs CAS sein Amt vorübergehend abgeben muss. Oleg Matyzin ist auch russischer Sportminister. Es geht um Doping. Die Welt-Antidoping-Agentur Wada führt eine Untersuchung gegen die nationale russische Antidoping-Agentur Rusada durch.

Nun dürfen russische Funktionäre kein Amt in einem Sportverband ausführen, der wie der internationale Hochschulsportverband den internationalen Anti-Doping-Kodex unterzeichnet hat. Bis das Verfahren der Wada gegen die Rusada abgeschlossen ist. Der Entscheid soll bis zum 17. Dezember 2022 fallen.

Für den nationalen Hochschulsportverband ist Eders Ernennung auch eine Chance im Hinblick auf die erste Heimuniversiade seit 1962 im Dezember 2021 in Luzern. Eder ist Geschäftsführer von Swiss University Sports, dem nationalen Hochschulsportverband mit Sitz in St. Gallen.