Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SPITZE: Älter und besser als die guten Alten

Gestern hat für Roger Federer die 303. Woche auf dem Weltranglisten-Thron begonnen – und die erste Woche als älteste Nummer eins. Doch ein Rekord von Jimmy Connors bleibt bestehen – vorläufig.

Für Roger Federer hat gestern die 303. Woche an der Spitze der Weltrangliste begonnen. Der 36-Jährige hat diese Position für vier Wochen auf sicher – bis nach dem Turnier von Indian Wells, wo er als Titelverteidiger 1000 Punkte zu verteidigen hat und sich für Rafael Nadal eine gute Möglichkeit bietet, wieder am Schweizer vorbeizuziehen.

In einer Sache hingegen wird wohl so schnell keiner an Federer vorbeiziehen: Wenn es um die älteste Nummer 1 geht. Die Grafik nebenan zeigt elf Weltranglistenerste und deren Alter, während sie die Spitze innehatten. Wie weit Federer vom Rest der Konkurrenz weg ist, wird dabei deutlich. Rekord bedeuten auch die gut fünf Jahre, die zwischen Federers letzter und der aktuellen Spitzenposition vergingen.

Für Federer könnten in den nächsten Monaten weitere Meilensteine dazukommen: Der 100. Turniersieg zum Beispiel. Noch fehlen dem Baselbieter drei Titel. Und zwölf weitere braucht er, um Jimmy Connors’ Rekord von 109 Siegen zu egalisieren. Federer sagt dazu: «Ich denke nicht daran. Es ist zu weit weg. In den vergangenen Monaten war meine Ausbeute aussergewöhnlich. Doch man verliert auch schnell mal Finals. Wenn dieser Rekord meine Priorität wäre, würde ich jede Woche 250er- und 500er-Turniere spielen. Aber das werde ich nicht tun. Wenn ich kleinere Turniere spiele, dann weil ich Lust dazu habe.» (sda/rst)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.