Spieth gewinnt die British Open

Drucken
Teilen

Golf Mit erst 23 Jahren hat der amerikanische Golfprofi Jordan Spieth seinen dritten grossen Sieg errungen. Der Texaner gewann die 148. British Open in Southport bei Liverpool drei Schläge vor Landsmann Matt Kuchar.

Spieth war auf dem Par-70-Küstenplatz von Royal Birkdale mit drei Schlägen Vorsprung in die Schlussrunde gestartet, büsste aber einen Schlag nach dem andern ein. Er liess sich von Kuchar einholen, obwohl dieser alles andere als überzeugend spielte. Nach seinem fünften und letzten Schlagverlust am 13. Loch zündete Spieth aber ein Feuerwerk. Innerhalb von vier Löchern machte er mit drei Birdies und einem Eagle fünf Schläge gut. Kuchar steigerte sich in dieser Phase ebenfalls, konnte den entfesselten Spieth aber nicht zurückhalten. (sda)