4. Liga, Gruppe 4
Favorit St. Otmar siegt deutlich gegen Appenzell

St. Otmar siegt als deutlich besser klassierte Mannschaft gegen Appenzell: Der Tabellenzweite siegt zuhause 7:1 gegen den Tabellenneunten.

Drucken
Teilen
(chm)

Appenzell erzielte den ersten Treffer der Partie. Durch Janis Jud ging das Team in der 32. Minute in Führung. Gleichstand (1:1) hiess es wieder in der 34. Minute, als Luca Di Nunzio für St. Otmar traf.

Danach drehte St. Otmar auf. Das Team schoss ab der 43. Minute noch sechs weitere Tore, während Appenzell kein Tore mehr gelang. Der Endstand lautete 7:1.

Die Torschützen für St. Otmar waren: Luca Di Nunzio (2 Treffer), Leandro Albino Monteiro (2 Treffer), Tiago Miguel Ramalho Piairo (1 Treffer) und Remo Künzler (1 Treffer). Ein Tor für St. Otmar war ein Eigentor des Gegners. Einziger Torschütze für Appenzell war: Janis Jud (1 Treffer).

Bei Appenzell sah Roger Dietschi (16.) die rote Karte. Gelbe Karten gab es keine. Bei St. Otmar erhielten Ilir Ukaj (40.), Luca Di Nunzio (41.) und Jérémie Vuagniaux (59.) eine gelbe Karte.

Kein Team schiesst mehr Tore pro Spiel in der Gruppe als St. Otmar: Die total 14 Tore in vier Spielen bedeuten einen Schnitt von 3.5 Toren pro Match.

Die Abwehr von Appenzell kassiert nicht selten viele Gegentore. Im Schnitt lässt das Team 5.2 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach vier Spielen, in denen die Defensive 21 Tore hinnehmen musste (Rang 10).

In der Tabelle verbessert sich St. Otmar von Rang 2 auf 1. Das Team hat zehn Punkte. Für St. Otmar ist es der zweite Sieg in Serie.

St. Otmar spielt zum nächsten Mal auf fremdem Terrain gegen FC Herisau 2 (Platz 5). Das Spiel findet am 26. September statt (16.30 Uhr, Ebnet Herisau, Herisau).

In der Tabelle verliert Appenzell Plätze und zwar von Rang 9 auf 10. Das Team hat einen Punkt. Für Appenzell war es bereits die dritte Niederlage in Serie. Appenzell verlor zudem erstmals zuhause.

Im nächsten Spiel kriegt es Appenzell auf fremdem Terrain mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das drittklassierte Team FC Fortuna SG 1. Diese Begegnung findet am 18. September statt (16.30 Uhr, Kreuzbleiche, St. Gallen).

Telegramm: FC St. Otmar 1 - FC Appenzell 2 7:1 (2:1) - Lerchenfeld, St. Gallen – Tore: 32. Janis Jud 0:1. 34. Luca Di Nunzio 1:1. 43. Tiago Miguel Ramalho Piairo 2:1. 56. Eigentor (Andri Bundi) 3:1.76. Luca Di Nunzio 4:1. 78. Remo Künzler 5:1. 83. Leandro Albino Monteiro (Penalty) 6:1.92. Leandro Albino Monteiro 7:1. – St.Otmar: Rafael Goncalves Sao Marcos, Nicolas Faust, Ilir Ukaj, Stefano Morciano, Mauro Rafael Da Silva Madureira, Tiago Miguel Ramalho Piairo, Joaquim Jorge Marques Carvalho, Tobias Krüsi, Abdi Khalaf, Marco Morciano, Luca Di Nunzio. – Appenz: Raffael Kedmenec, Pius Huber, Roger Dietschi, Remo Sonderer, Dimitri Wyss, Roman Koller, Janis Jud, Gian Carlo Tibolla, Andreas Rusch, Baris Kaygisiz, Mohamed Omar Ali. – Verwarnungen: 40. Ilir Ukaj, 41. Luca Di Nunzio, 59. Jérémie Vuagniaux – Ausschluss: 16. Roger Dietschi.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 4: FC St. Otmar 1 - FC Appenzell 2 7:1, FK Jedinstvo SG 1 - FC Teufen-Bühler 2 Grp. 6:2, FC Rotmonten SG 1 - FC Fortuna SG 1 2:5

Tabelle: 1. FC St. Otmar 1 4 Spiele/10 Punkte (14:6). 2. FC Urnäsch 1 4/8 (12:7), 3. FC Fortuna SG 1 4/8 (12:8), 4. FC Rebstein 2b 4/7 (7:5), 5. FC Herisau 2 4/7 (8:4), 6. FC Speicher 1 4/5 (7:8), 7. FC Rotmonten SG 1 4/3 (13:15), 8. FK Jedinstvo SG 1 4/3 (10:11), 9. FC Teufen-Bühler 2 Grp. 4/2 (8:15), 10. FC Appenzell 2 4/1 (9:21).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 4 finden Sie auf der Website des OFV. Zurück zur regionalen Übersicht: St. Gallen/Gossau/Rorschach, Thurgau, Wil, Toggenburg, Appenzellerland, Werdenberg/Obertoggenburg oder Rheintal.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 12.09.2021 22:43 Uhr.