3. Liga, Gruppe 3
Brühl entscheidet Spitzenduell gegen Flawil für sich

Das zweitplatzierte Team Brühl hat am Samstag im Duell zweier Topteams den erstklassierten Verein Flawil auswärts 2:0 besiegt.

Drucken
(chm)

Manuel Laski traf in der 31. Minute. Es war die Führung zum 1:0 für Brühl. In der Schlussphase (93. Minute) erhöhte sodann Justin Serifoski noch zum Endresultat von 2:0

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Bei Flawil erhielten Valdrin Edipi (88.) und Riccardo Chiavuzzi (90.) eine gelbe Karte. Brühl blieb ohne Karte.

In der Abwehr gehört Brühl zu den Besten: Total liess das Team 20 Tore in 16 Spielen zu. Das entspricht einem Durchschnitt von 1.2 Toren pro Spiel (Rang 2).

Brühl bleibt in der Tabelle am gleichen Ort. Das Team liegt mit 33 Punkten auf Rang 2. Brühl hat bisher elfmal gewonnen und fünfmal verloren.

Brühl spielt zum nächsten Mal daheim gegen FC Zuzwil 1 (Platz 4). Das Spiel findet am 8. Mai statt (14.00 Uhr, Paul).

Trotz der Niederlage bleibt Flawil auf der Leaderposition. Das Team hat nunmehr 35 Punkte auf dem Konto. Flawil hat bisher elfmal gewonnen, dreimal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Flawil spielt zum nächsten Mal auswärts gegen FC Besa 1 (Platz 6). Die Partie findet am 8. Mai statt (12.00 Uhr, Stadion Espenmoos, St. Gallen).

Telegramm: FC Flawil 1 - SC Brühl 2 0:2 (0:1) - Schützenwiese, Flawil – Tore: 31. Manuel Laski 0:1. 93. Justin Serifoski 0:2. – Flawil: Remo Wagner, Riccardo Chiavuzzi, Valdrin Edipi, Esmer Hajrovic, Florin Metzger, Jigme Gahler, Beni Farago, Mirco Oertig, Andrin Holenstein, Leroy Altenburger, Pascal Mayer. – Brühl: Arif Celebi, Claudio Bissegger, Abdifatah Mohamed Abdilahi Awed, Marius Linke, Albinot Mehmeti, Ramon Zellweger, Marko Torlakovic, Mark Lekaj, Nikola Torlakovic, Manuel Laski, Edmir Zulic. – Verwarnungen: 88. Valdrin Edipi, 90. Riccardo Chiavuzzi.

Alle Spiele dieser Woche in der 3. Liga, Gruppe 3:

Tabelle

Mehr Details zum Spiel und zur Liga finden Sie auf der Seite des Ostschweizer Fussballverbands.

Zurück zur regionalen Übersicht: St. Gallen/Gossau/Rorschach, Thurgau, Wil, Toggenburg, Appenzellerland, Werdenberg/Obertoggenburg oder Rheintal.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 30.04.2022 23:29 Uhr.