3. LIGA, GRUPPE 4: Aadorf sorgt bei Flawil für Überraschung – Jeremias Dölger mit Last-Minute-Treffer

Überraschender Sieg für Aadorf: Das Team auf Tabellenrang 9 hat am Samstag die deutlich besser klassierte Mannschaft von Flawil (3. Rang) zuhause 3:2 geschlagen.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie erzielte Severin Weber für Aadorf. In der 13. Minute traf er zum 1:0. Aadorf baute seine Führung in der 34. Minute (Jannic Baak) weiter aus (2:0). Ein Eigentor (Fabian Stalder) in der 59. Minute bedeutete den Anschlusstreffer für Flawil zum 1:2.

Der Ausgleich für Flawil fiel in der 66. Minute (Valdrin Edipi). Kurz vor Schluss, in der 91. Minute traf Jeremias Dölger zum 3:2-Siegestreffer für Aadorf.

Bei Flawil erhielten Stanko Culanic (39.), Edis Pilica (47.) und Raffael Büeler (82.) eine gelbe Karte. Bei Aadorf erhielten Dennis Luginbühl (55.) und Jeremias Dölger (69.) eine gelbe Karte.

Aadorf bleibt in der Tabelle am gleichen Ort. Das Team liegt mit neun Punkten auf Rang 9. Aadorf hat bisher zweimal gewonnen, dreimal verloren und dreimal unentschieden gespielt.

Aadorf trifft im nächsten Spiel in einem Auswärtsspiel auf FC Münchwilen 1 (Platz 11). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Zu diesem Spiel kommt es am 24. Oktober (18.00 Uhr, Waldegg, Münchwilen).

Für Flawil hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit 15 Punkten auf Rang 3. Nach vier Siegen in Serie verliert Flawil erstmals wieder.

Im nächsten Spiel trifft Flawil zuhause auf einen auf dem Papier schlechteren Gegner, nämlich auf das zwölftplatzierte FC Netstal 1. Diese Begegnung findet am 24. Oktober statt (17.00 Uhr, Schützenwiese, Flawil).

Telegramm: SC Aadorf 1 - FC Flawil 1 3:2 (2:0) - Unterwiesen, Aadorf – Tore: 13. Severin Weber 1:0. 34. Jannic Baak 2:0. 59. Eigentor (Fabian Stalder) 2:1.66. Valdrin Edipi 2:2. 91. Jeremias Dölger 3:2. – Aadorf: Ognissanti Federico, Düring Yanik, Weber Severin, Fischbacher Tobias, Stalder Fabian, Moser Elias, Aliti Blertan, Serafino Samuele, Meier Mirco, Luginbühl Dennis, Baak Jannic. – Flawil: Pilica Edis, Hajrovic Esmer, Ferati Sukri, Edipi Valdrin, Sassi Hamadi, Oertig Mirco, Culanic Stanko, Graf Nicola, Vasic Dusan, Obrist David, Gibanica Enes. – Verwarnungen: 39. Stanko Culanic, 47. Edis Pilica, 55. Dennis Luginbühl, 69. Jeremias Dölger, 82. Raffael Büeler.

Tabelle: 1. FC Herisau 1 8 Spiele/19 Punkte (32:11). 2. FC Tobel-Affeltrangen 1946 1 8/15 (21:13), 3. FC Flawil 1 8/15 (26:13), 4. FC Uznach 1 8/15 (22:19), 5. FC Gossau 2 8/15 (24:17), 6. FC Neckertal-Degersheim 1 8/13 (13:20), 7. FC Glarus 1 8/12 (17:18), 8. FC Dussnang 1 8/10 (12:12), 9. SC Aadorf 1 8/9 (17:22), 10. FC Ebnat-Kappel 1 7/3 (11:24), 11. FC Münchwilen 1 8/3 (12:23), 12. FC Netstal 1 7/2 (6:21).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 18.10.2020 00:47 Uhr.

Alle Details zur 3. Liga finden Sie auf der Seite des OFV.

Hier finden Sie alles zum Ostschweizer Regionalfussball.