3. LIGA, GRUPPE 2: Erstmals drei Punkte für Türkgücü Basel bei Sieg gegen Allschwil – Siegtreffer durch Tarik Ikican

Erster Saisonsieg für Türkgücü Basel nach sieben Spielen: Die Mannschaft hat am Sonntag zuhause beim 4:3 gegen Allschwil zum ersten Mal drei Punkte geholt.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie erzielte Ibrahim Demir für Türkgücü Basel. In der 1. Minute traf er zum 1:0. Gleichstand stellte Rajko Stanojevic durch seinen Treffer für Allschwil in der 10. Minute her. Eldon Carlos Ramos Teixeira schoss Türkgücü Basel in der 37. Minute zur 2:1-Führung.

Den Zwei-Tore-Vorsprung (3:1) für Türkgücü Basel stellte Salih Öztürk in Minute 43 her. Dank dem Treffer von Luca Herzog (51.) reduzierte sich der Rückstand für Allschwil auf ein Tor (2:3). Gleichstand stellte Adrian Ringele durch seinen Treffer für Allschwil in der 61. Minute her. In der 76. Minute schoss Tarik Ikican Türkgücü Basel in Führung. Es war der Siegtreffer.

Im Spiel gab es total sechs Karten. Bei Türkgücü Basel sah Talha Esastürk (82.) die rote Karte. Gelb erhielt Talha Esastürk (25.). Bei Allschwil sah Jonas Friedli (41.) die rote Karte. Gelbe Karten sahen zudem Adama Kiendrebeogo (11.), Adrian Ringele (25.) und Rajko Stanojevic (46.).

Zahlreiche Gegentore sind für Allschwil ein relativ häufiges Phänomen. Durchschnittlich muss die Defensive 2.7 Tore pro Partie hinnehmen (Rang 11).

Das Schlusslicht hat Türkgücü Basel dank den drei Punkten abgeben können: Das Team liegt mit vier Punkten auf Rang 13. Das ist eine Verbesserung um einen Platz. Türkgücü Basel hat bisher einmal gewonnen, fünfmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Türkgücü Basel tritt im nächsten Spiel auf fremdem Terrain gegen das Spitzenteam von SC Münchenstein an, das derzeit auf Platz 2 liegt. Diese Begegnung findet am 10. Oktober statt (17.30 Uhr, Sportplatz Au, Münchenstein).

Für Allschwil hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit acht Punkten auf Rang 10. Allschwil hat bisher zweimal gewonnen, dreimal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Mit dem viertplatzierten AC Rossoneri kriegt es Allschwil als nächstes auswärts mit einem deutlich besser klassierten Gegner zu tun. Das Spiel findet am 10. Oktober statt (17.00 Uhr, Bifang, Lausen).

Telegramm: FC Türkgücü Basel - FC Allschwil 4:3 (3:1) - Bachgraben, Allschwil – Tore: 1. Ibrahim Demir 1:0. 10. Rajko Stanojevic 1:1. 37. Eldon Carlos Ramos Teixeira 2:1. 43. Salih Öztürk 3:1. 51. Luca Herzog 3:2. 61. Adrian Ringele 3:3. 76. Tarik Ikican 4:3. – Türkgücü Basel: Bakir Aktas Mehmet, Öztürk Bera Pasa, Atay Hasan, Esastürk Talha, Demirel Yavuz Selim, Ramos Teixeira Eldon Carlos, Ikican Tarik, Yildiz Ersin, Öztürk Salih, Öztürk Serdar, Demir Ibrahim. – Allschwil: Eken Mustafa Berke, Wehrli Nicolas, Friedli Jonas, Brupbacher Milan, Kiendrebeogo Adama, Petta Michele, Stanojevic Rajko, Scheibler Nico, Ringele Adrian, Marro Luca, Herzog Luca. – Verwarnungen: 11. Adama Kiendrebeogo, 25. Adrian Ringele, 25. Talha Esastürk, 46. Rajko Stanojevic – Ausschlüsse: 41. Jonas Friedli, 82. Talha Esastürk.

Tabelle: 1. FC Oberwil 7 Spiele/18 Punkte (21:9). 2. SC Münchenstein 7/16 (15:8), 3. FC Amicitia Riehen 6/13 (19:9), 4. AC Rossoneri 7/12 (12:15), 5. FC Therwil 7/11 (19:13), 6. FC Reinach 5/10 (8:6), 7. SV Muttenz 7/10 (17:15), 8. FC Münchenstein 6/8 (13:14), 9. BCO Alemannia Basel 7/8 (18:23), 10. FC Allschwil 7/8 (16:19), 11. FC Oberdorf 7/6 (14:13), 12. FC Schwarz-Weiss b 7/5 (15:17), 13. FC Türkgücü Basel 7/4 (14:29), 14. FC Concordia Basel 7/3 (8:19).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 04.10.2020 18:35 Uhr.