3. LIGA, GRUPPE 1: Stein sorgt bei Rheinfelden für Überraschung

Stein hat am Samstag gegen Rheinfelden die Überraschung geschafft: Die neuntplatzierte Mannschaft siegt auswärts gegen das viertklassierte Team 3:1.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie fiel für Stein: Michael Weiss brachte seine Mannschaft in der 29. Minute 1:0 in Führung. In der 40. Minute baute Daniel Lovric den Vorsprung für Stein auf zwei Tore aus (2:0). Aaron Ammann sorgte in der 46. Minute für Rheinfelden für den Anschlusstreffer zum 1:2. In der 60. Minute schoss Michael Weiss Stein mittels Elfmeter zur 3:1-Führung.

Im Spiel gab es total sechs Karten. Bei Stein sah Fabian Näf (90.) die rote Karte. Gelbe Karten sahen zudem David Locher (80.), Yanis Jung (80.) und Nicola Weiss (91.). Gelbe Karten gab es bei Rheinfelden für Lucas Berger (56.) und Jusuf Zera (74.).

Dass Stein viele Tore schiesst, kommt häufig vor. In seinen fünf Spielen hat Stein durchschnittlich 3.4 Treffer pro Partie erzielt. Das Team hat die drittbeste Offensive der Gruppe. Die Defensive belegt Rang 5 mit durchschnittlich 2.2 zugelassenen Toren pro Spiel.

Dass Rheinfelden so viele Gegentore hinnehmen muss, kommt eher selten vor. Im Schnitt lässt das Team 1.4 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach fünf Spielen, in denen die Defensive 7 Tore hinnehmen musste (Rang 2).

Stein machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um drei Plätze und liegt neu mit acht Punkten auf Rang 6. Stein hat bisher zweimal gewonnen, einmal verloren und zweimal unentschieden gespielt. Stein konnte zudem seinen ersten Heimsieg feiern.

Für Stein geht es zuhause gegen SC Dornach (Platz 11) weiter. Zu diesem Spiel kommt es am 26. September (18.30 Uhr, Bustelbach, Stein).

Nach der Niederlage büsst Rheinfelden einen Platz in der Tabelle ein. Neu steht das Team mit zehn Punkten auf Rang 5. Rheinfelden hat bisher dreimal gewonnen, einmal verloren und einmal unentschieden gespielt. Rheinfelden verlor zudem erstmals zuhause.

Auf Rheinfelden wartet im nächsten Spiel zuhause das viertplatzierte Team SC Binningen, also der Tabellennachbar. Diese Begegnung findet am 26. September statt (18.00 Uhr, Im Schiffacker, Rheinfelden).

Telegramm: FC Rheinfelden - FC Stein 1:3 (1:2) - Im Schiffacker, Rheinfelden – Tore: 29. Michael Weiss 0:1. 40. Daniel Lovric 0:2. 46. Aaron Ammann 1:2. 60. Michael Weiss (Penalty) 1:3. – Rheinfelden: Rua Raphael, Seiler Simon, Wittmer Mark, Berger Lucas, Küng Nicolas, Metzger Sebastian, Kljucevic Matej, Marti Jérôme, Seiler Roman, Giugno Marco, Hacilar Burak. – Stein: Schlatter Marco, Van Heel Jan-Arjen, Näf Fabian, Laneri Luca, Lovric Daniel, Ackermann Silvan, Weiss Nicola, Locher David, Toro Leonardo, Weiss Michael, Jung Yanis. – Verwarnungen: 56. Lucas Berger, 74. Jusuf Zera, 80. David Locher, 80. Yanis Jung, 91. Nicola Weiss – Ausschluss: 90. Fabian Näf.

Tabelle: 1. SV Sissach 5 Spiele/15 Punkte (20:10). 2. FC Lausen 72 5/13 (16:9), 3. US Olympia 1963 5/12 (14:3), 4. SC Binningen 5/10 (20:14), 5. FC Rheinfelden 5/10 (15:7), 6. FC Stein 5/8 (17:11), 7. FC Gelterkinden 4/6 (7:11), 8. FC Liestal 5/6 (12:21), 9. FC Breitenbach 5/5 (14:13), 10. FC Schwarz-Weiss a 5/5 (12:12), 11. SC Dornach 4/3 (7:14), 12. FC Arlesheim 5/3 (15:21), 13. NK Posavina 5/1 (6:15), 14. FC Aesch 5/0 (7:21).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 20.09.2020 10:57 Uhr.

Alle Details zur 3. Liga finden Sie auf der Seite des FVNWS.