3. Liga, Gruppe 2
Joël Brack führt Baden 1897 mit vier Toren zum Sieg gegen Tägerig

Baden 1897 behielt im Spiel gegen Tägerig am Samstag zuhause das bessere Ende für sich und siegte 12:1.

Drucken
(chm)

Schon früh setzte Baden 1897 dem Spiel den Stempel auf. Das erste Tor fiel in der 2. Minute, bis zum Halbzeitpfiff stand es bereits 8:1 für den späteren Sieger. In der zweiten Halbzeit erhöhte Baden 1897 noch auf 12:1.

Tägerig war ein einziges Tor vergönnt, nämlich in der 10. Minute zum zwischenzeitlichen 1:2.

Matchwinner für Baden 1897 war Joël Brack, der gleich viermal traf. Die weiteren Torschützen für Baden 1897 waren: Yannick Bräm (2 Treffer), Felipe De Oliveira Nogueira (2 Treffer), Roko Begonja (1 Treffer), Milkias Asrat (1 Treffer), Jan Kalt (1 Treffer) und Christian Chirulli (1 Treffe.) einziger Torschütze für Tägerig war: Simone Gehrig (1 Treffer).

Gelbe Karten gab es bei Tägerig für Carlos Alberto Martins Alves (41.), Silvan Peterhans (48.) und Sven Aegerter (61.). Eine Verwarnung gab es für Baden 1897, nämlich für Pasquale Guzzo (36.).

In der Defensive hat Baden 1897 in seinen bisherigen Spielen meist überzeugt. Im Schnitt lässt das Team nur 0.7 Tore zu pro Spiel zu. Statistisch gesehen hat das Team sogar die beste Defensive der Gruppe. Der Sturm belegt mit 30 geschossenen Toren Rang 1.

Die Abwehr von Tägerig kassiert nicht selten viele Gegentore. Der Gegentoreschnitt pro Spiel für das Team liegt bei 3.3 (Rang 11).

Baden 1897 machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit 15 Punkten auf Rang 3. Für Baden 1897 ist es der zweite Sieg in Serie.

Baden 1897 spielt zum nächsten Mal auswärts gegen FC Kappelerhof (Platz 8). Diese Begegnung findet am 25. September statt (20.15 Uhr, Stadion ESP, Baden).

Mit der Niederlage rückt Tägerig in der Tabelle einen Platz nach hinten. Das Team belegt mit 13 Punkten neu Platz 5. Tägerig hat bisher viermal gewonnen, zweimal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Im nächsten Spiel kriegt es Tägerig in einem Heimspiel mit seinem Tabellennachbarn FC Villmergen 1 (Platz 6) zu tun. Das Spiel findet am 25. September statt (18.00 Uhr, Fussballplatz Kleinzelg, Tägerig).

Telegramm: FC Baden 1897 2 - FC Tägerig 1 12:1 (8:1) - Stadion ESP, Baden – Tore: 2. Joël Brack 1:0. 6. Christian Chirulli 2:0. 10. Simone Gehrig 2:1. 16. Felipe De Oliveira Nogueira 3:1. 24. Joël Brack (Penalty) 4:1.35. Joël Brack 5:1. 39. Jan Kalt 6:1. 42. Roko Begonja 7:1. 46. Felipe De Oliveira Nogueira (Penalty) 8:1.60. Joël Brack (Penalty) 9:1.73. Yannick Bräm 10:1. 77. Milkias Asrat 11:1. 85. Yannick Bräm 12:1. – Baden 1897: Nino Schuppisser, Jonathan Schmidt, Carsten Wyss, Pasquale Guzzo, Semiel Krasniqi, Felipe De Oliveira Nogueira, Christian Chirulli, Joël Brack, Jan Kalt, Arbnor Berisha, Roko Begonja. – Tägerig: Sven Aegerter, Silvan Peterhans, Rafael Annen, Emra Nuhiji, Michael Truniger, Raphael Zehnder, Pedro Loureiro Da Costa, Carlos Alberto Martins Alves, Simone Gehrig, Arber Veliu, Alessandro Locatelli. – Verwarnungen: 36. Pasquale Guzzo, 41. Carlos Alberto Martins Alves, 48. Silvan Peterhans, 61. Sven Aegerter.

Alle Spiele des Tages in der 3. Liga, Gruppe 2: FC Frick 1a - FC Wettingen 2 5:2, FC Villmergen 1 - FC Mutschellen 2 4:0, FC Baden 1897 2 - FC Tägerig 1 12:1, FC Kappelerhof - FC Mellingen 1 3:2

Tabelle: 1. FC Frick 1a 7 Spiele/21 Punkte (27:6). 2. FC Bremgarten 1 7/15 (21:13), 3. FC Baden 1897 2 7/15 (30:5), 4. FC Würenlingen 1 6/13 (17:7), 5. FC Tägerig 1 7/13 (12:23), 6. FC Villmergen 1 7/13 (21:10), 7. FC Neuenhof 1 7/12 (18:26), 8. FC Kappelerhof 7/11 (17:16), 9. SV Würenlos 1 7/9 (12:13), 10. FC Wettingen 2 7/7 (15:28), 11. FC Döttingen 6/3 (9:30), 12. FC Muri 2 7/3 (16:18), 13. FC Mutschellen 2 7/2 (4:16), 14. FC Mellingen 1 7/1 (12:20).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 2 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 19.09.2021 13:42 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Regionalfussball: Angekommen beim 13. Verein: Die beeindruckende Karriere von Rafed Bayazi

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Unihockey: Aargauer Vereine zwischen Angst und Hoffnung: Wie lang dauert die Saison dieses Jahr?

Aktuelle Nachrichten