Spektakuläres Unentschieden

Drucken
Teilen

Fussball Die zweite Mannschaft des FC St. Gallen ging im 1.-Liga-Heimspiel gegen das älteste Nachwuchsteam von Winterthur dreimal in Führung, musste sich in der Wiler IGP-Arena aber leistungsgerecht mit einem 3:3 begnügen. Für die Ostschweizer trafen Levin Ledergerber bereits in der Startviertelstunde, Patrick Sutter kurz vor der Pause und Marvin Baumann zu Beginn der Schlussviertelstunde. In der Nachspielzeit wurde St. Gallens Serkan Izmirlioglu des Feldes verwiesen.

Den Winterthurer Treffer zum 1:1 erzielte Kwadwo Duah, der am Abend davor an gleicher Stelle mit dem Winterthurer Fanionteam im Challenge-League-Spiel gegen den FC Wil bereits ein Tor erzielt hatte. (seg/red)