Spektakuläre Siege von Langenthal und Zug

Merken
Drucken
Teilen

Der NLB-Meister Langenthal gewann das Spitzenspiel gegen Leader Rapperswil-Jona mit 4:3. Den 2159 Zuschauern wurde beste Unterhaltung geboten. Die Rapperswiler führten 2:1 und 3:2 und stiegen mit einer Eintoreführung in den Schlussabschnitt. Am Ende entschied aber Langenthals Topskorer Brent Kelly die Partie. Innerhalb von vier Minuten gelangen dem Kanadier zu Beginn des Schlussabschnitts die Treffer vom 2:3 zum 4:3. Langenthals Paradeformation mit Kelly, dem Schweden Kim Karlsson und Stefan Tschannen sorgte in dieser Phase für den Unterschied. Dank des Siegs liegt der SCL nur acht Zähler hinter Rapperswil-Jona zurück.

Die EVZ Academy machte gegen La Chaux-de-Fonds im Schlussabschnitt aus einem 0:4-Rückstand einen 6:4-Sieg. Die spektakuläre Wende der Zuger kommt nicht zuletzt auch dem HC Thurgau zugute, dessen Vorsprung auf das siebtplatzierte La Chaux-de-Fonds wieder sechs Punkte beträgt. (sda/mat)