SOUVERÄN: Schweizerinnen mit Kantersieg

Das Schweizer Frauenfussball-Nationalteam steht am Cyprus Cup im Final. Im letzten Spiel der Gruppe A deklassieren die Schweizerinnen Italien 6:0. Im Final von morgen trifft die Schweiz auf Südkorea.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schweizerin Ana-Maria Crnogorcevic (Mitte) erzielte zwei Treffer. (Bild: Peter Klaunzer/Keystone)

Die Schweizerin Ana-Maria Crnogorcevic (Mitte) erzielte zwei Treffer. (Bild: Peter Klaunzer/Keystone)

Gegen EM-Teilnehmer Italien hatte die Schweiz bereits in der EM-Qualifikation zweimal gewonnen. Diesmal waren die Italienerinnen kein Gradmesser für die Schweizerinnen. Schon nach sechs Minuten führte die Schweiz durch Fabienne Humm mit 1:0, nach etwas mehr als einer halben Stunde stand es 3:0. Géraldine Reuteler und Lia Wälti erzielten die Tore. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit fiel bereits der vierte Treffer, Reuteler traf. Trainerin Martina Voss-Tecklenburg sprach hinterher zu Recht von einer «eindrücklichen Leistung».

Der Sieg an sich überraschte nicht, die Höhe aber schon. Voss-Tecklenburg verzichtete in der Startformation auf den Einsatz namhafter Kräfte wie Lara Dickenmann oder Ramona Bachmann. Dennoch kamen die Schweizerinnen im dritten Spiel zu den ersten Treffern der Offensive. Nach dem Weitschusstor von Stürmerin Humm war die offensive Mittelfeldspielerin Reuteler in ihrem zweiten Länderspiel zweimal erfolgreich. (sda)