EHC Olten

Verpflichtet der EHC Olten in den nächsten Tagen einen dritten Ausländer?

EHCO-Ausländer Ryan Vesce wird geplagt von den Beschwerden der eingefangenen Gehirnerschütterung. Das Oltner Tagblatt weiss: Der EHC Olten hat den Ausländermarkt sondiert und steht mitten in Vertragsverhandlungen.

Silvan Hartmann
Drucken
Teilen
Ryan Vesce ist verletzt.

Ryan Vesce ist verletzt.

Freshfocus

EHCO-Ausländer Ryan Vesce fehlt im Freitagsspiel gegen La Chaux-de-Fonds (19.45 Uhr) nach seiner Gehirnerschütterung zum dritten Mal in Folge. Seine Beschwerden wollen nicht abklingen, verstärken sich aber auch nicht.

Trotzdem: Der EHC Olten scheint den Ausländermarkt zu sondieren. Der Klub bestätigt ein Gerücht auf Anfrage: Man denke über eine Verpflichtung eines dritten Ausländers nach und stehe deshalb mit einigen Spielern in Kontakt.

Dabei gehe es nicht darum, Vesce unter Druck zu setzen. Viel mehr wolle man die Qualität in seiner Abwesenheit halten.

Drei Ausländer bis Saisonende?

Je nach Kandidat steht zwischen Tryout-Vertrag und Saison-Kontrakt alles Mögliche zur Diskussion.

Ohnehin zieht Olten eine Verpflichtung eines dritten Ausländers in Betracht, allerdings war das eher in Richtung Playoffs gedacht. Mit Vesces Verletzung wird das Thema nun schon früher aktuell als gedacht.

Ryan Vesce ist verletzt.

Ryan Vesce ist verletzt.

Freshfocus

Operation bei Helder Duarte

Desweiteren hat eine erneute Untersuchung bei Helder Duarte ergeben, dass bei seiner langwierigen Adduktorenverletzung nun eine Operation unumgänglich wird. Damit wird der 20-Jährige weiterhin auf unbestimmte Zeit ausfallen.

Erfreulichere Nachrichten gibt es von Verteidiger Simon Lüthi. Er absolviert nun mit dem Team alle Eistrainings, jedoch noch ohne Körperkontakt. Sein EHCO-Debüt wird auf den 14. November nach der Nati-Pause angepeilt.