2.Liga interregional

Trainer verlässt den FC Subingen

Der Fussballclub, der in der 2. Liga interregional spielt, muss einen neuen Trainer suchen. Erich Hert verlässt den FC Subingen. Dieser belegt aktuell den zweitletzten Tabellenplatz.

Raphael Wermelinger
Drucken
Teilen
Erich Hert gibt sein Traineramt beim FC Subingen ab.

Erich Hert gibt sein Traineramt beim FC Subingen ab.

zvg

Erich Hert legt sein Traineramt beim FC Subingen nach zweieinhalb Saisons nieder. Subingen überwintert in der 2. Liga inter mit nur acht Punkten aus 13 Spielen auf einem Abstiegsplatz. Er habe gespürt, dass die Mannschaft nicht mehr geschlossen hinter ihm stehe, begründet Hert seinen Entscheid. «Nach 15 Einzelgesprächen merkte ich, dass die Spieler in dieser schwierigen Situation nicht mehr am gleichen Strick ziehen», so der 58-Jährige.

Hert spricht vom richtigen Schritt zum richtigen Zeitpunkt: «Wenn Subingen den Ligaerhalt in der Rückrunde noch schaffen will, ist ein neuer Trainer der letzte Strohhalm. Dieser muss bei Null beginnen, dann müssen sich auch die Spieler wieder neu beweisen.» Die Vereinsleitung des FC Subingen bedankt sich in der Medienmitteilung bei Erich Hert «für seine Loyalität und die Erfolge, die man zusammen erleben durfte».

Erich Hert hatte das Team auf die Saison 2014/15 übernommen und gleich zum Solothurner Meistertitel geführt. In der vergangenen Spielzeit schaffte Subingen souverän den Ligaerhalt in der 2. Liga inter. Nun trennen sich die Wege. Wer Herts Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt. «Am besten wäre ein Spielertrainer, der viele Tore schiesst. Denn das war unser Hauptproblem in der Vorrunde», hat Hert seinen Humor trotz beendeter Liaison nicht verloren.