Skimarathon und Gstaader World Tour aufgewertet

SwissTopSport, die Vereinigung der bedeutendsten internationalen Sportveranstaltungen in der Schweiz, hat den Engadin Skimarathon und die Beachvolleyball World Tour Gstaad als Mitglieder in ihren Reihen aufgenommen.

Merken
Drucken
Teilen

SwissTopSport, die Vereinigung der bedeutendsten internationalen Sportveranstaltungen in der Schweiz, hat den Engadin Skimarathon und die Beachvolleyball World Tour Gstaad als Mitglieder in ihren Reihen aufgenommen. Gleichzeitig wurde eine zusätzliche nationale Mitglieder-Kategorie geschaffen, für die sich gemäss Geschäftsführer Georg Gasser bereits Interessenten beworben haben.

Die 16 «internationalen» Mitglieder von SwissTopSport. Eishockey: Spengler Cup Davos. – Golf: European Masters Crans-Montana. – Leichtathletik: Athletissima Lausanne, Weltklasse Zürich. – Rad: Tour de Suisse. – Reiten: CSIO Schweiz St. Gallen, CSI-W Genf, CSI Zürich. – Tennis: Suisse Open Gstaad, Swiss Indoors Basel, Zurich Open (Mitgliedschaft sistiert). – Rudern: Ruderwelt Luzern. – Ski alpin: FIS Ski World Cup Adelboden, Internationale Lauberhorn-Rennen Wengen. – Ski nordisch: Engadin Skimarathon. – Volleyball: FIVB Beachvolley World Tour Gstaad.

Hamilton im Vergleich mit Rad-Olympiasieger Hoy

Der britische Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton tritt am 14. Dezember im Rahmen des «Race of Champions» im Wembley-Stadion gegen den dreifachen Rad-Olympiasieger Chris Hoy an. Hamilton wird den Parallelkurs im englischen Nationalstadion am Steuer eines Mercedes-Benz-Strassenautos in Angriff nehmen, der Schotte Hoy startet mit einem Velo.

Automobil

Ecclestone will Medaillen vergeben

Bernie Ecclestone will bereits in der kommenden Saison das Punktesystem in der Formel 1 revolutionieren. Weltmeister soll demnach jener Fahrer werden, der mit den meisten Saisonsiegen zu Buche steht. Der 78jährige Formel-1-Chef Ecclestone will in Zukunft keine Punkte mehr, sondern nach dem olympischen Modell Gold-, Silber- und Bronzemedaillen vergeben.

Buemi langsamster Pilot des Toro-Rosso-Teams

Sébastien Buemi fuhr bei seinem zweiten Formel-1-Testtag in Barcelona mit dem Toro Rosso die viertbeste Rundenzeit. Auf Sebastian Vettel, der mit seinem Red Bull am schnellsten war, verlor der Waadtländer 0,472 Sekunden. Buemi war der langsamste der drei für Toro Rosso im Einsatz stehenden Piloten. Takuma Sato und Sébastien Bourdais, die beide auch noch um ein Cockpit für die nächste Saison kämpfen, belegten am Dienstag die Plätze zwei und drei.

Formel-1-Testfahrten

Barcelona. Circuit de Catalunya. 2. Tag: 1. Sebastian Vettel (De), Red Bull, 1:19,751 (70 Runden). 2. Takuma Sato (Jap), Toro Rosso, 1:20,017 (79). 3. Sébastien Bourdais (Fr), Toro Rosso, 1:20,034 (48). 4. Buemi (Sz), Toro Rosso, 1:20,223 (99). 5. Paffett (Gb), McLaren-Mercedes, 1:21,340 (70). 6. Kubica (Pol), BMW-Sauber, 1:21,521 (76). Ferner: 14. Heidfeld (De), BMW-Sauber, 1:22,945 (81).

Basketball

NBA

Montag: Oklahoma City Thunder – Houston Rockets 89:100. Utah Jazz – Phoenix Suns 109:97. Los Angeles Clippers – San Antonio Spurs 83:86.

Bob

Todd Hays für den Weltcup qualifiziert

Das Comeback des 39jährigen Todd Hays, der nach den Olympischen Spielen 2006 zurückgetreten war, ist geglückt. In den verbandsinternen Ausscheidungen der Amerikaner qualifizierte sich der Olympiazweite mit dem Viererbob (2002) für den Weltcup, der Ende November im deutschen Winterberg beginnt.

Curling

Europa-Tour Männer

Luzern. Lucerne Curling Trophy (WCT-E/ 25 000 Franken). Final: Baden Regio (Andreas Schwaller) – St. Moritz (Stefan Karnusian) 5:4. – Halbfinals: Baden Regio – Schottland I (David Murdoch) 6:1. St. Moritz – Deutschland (Sebastian Stock) 7:3. – Viertelfinals: Baden Regio – Tschechien (David Sik) 6:2. St. Moritz – Schottland III (Alan Smith) 7:4. Schottland I – Zug (Stefan Rindlisbacher) 5:4. Deutschland – Schottland II (Tom Brewster) 5:3.

Eishockey

Saisonende für Höhener

Für Servettes Verteidiger Martin Höhener ist die Saison nach einem Verkehrsunfall beendet. Der 28jährige erlitt einen Bruch eines Halswirbels, einen doppelten Armbruch, eine Gehirnerschütterung und eine Lungenkontusion, als er auf seiner Vespa von einem Auto erfasst wurde.

Murphy fällt lange aus

Langnau muss bis Weihnachten auf Verteidiger Curtis Murphy verzichten. Er erlitt am Samstag in Ambri (0:3) einen Innenbandriss. Langnau sucht für Murphy einen ausländischen Ersatz.

NLA

Rapp. – Lugano 5:4 n. P. (2:3, 2:1, 0:0, 0:0)

Servette – Davos 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)

Kloten – Fribourg 7:3 (3:1, 1:2, 3:0)

Langnau – Zug 7:3 (2:0, 3:2, 2:1)

Rapperswil-Jona – Lugano 5:4 n. P. (2:3, 2:1, 0:0, 0:0)

Diners-Club-Arena – 4513 Zuschauer – Sr. Kurmann, Kehrli/Stäheli.

Tore: 2. Paterlini (Nummelin, Julien Vauclair/Ausschluss Guyaz) 0:1. 11. Julien Vauclair (Sannitz) 0:2. 12. Roest (Nordgren, Guyaz) 1:2. 16. (15:05) Domenichelli (Murray, Romy) 1:3. 16. (15:35) Sirén (Nordgren, Roest) 2:3. 21. Roest (Nordgren) 3:3. 32. Burkhalter (Ausschluss Chiesa) 4:3. 38. Murray (Domenichelli, Robitaille/Ausschluss Geyer) 4:4. – Penaltyschiessen: Nordgren 1:0, Murray –; Burkhalter –, Nummelin –; Berglund 2:0, Jörg 2:1; Roest –, Domenichelli –; Reuille –, Romy 2:2; Nummelin 2:3, Nordgren 3:3; Nummelin –, Nordgren 4:3.

Servette – Davos 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)

Les Vernets – 6216 Zuschauer – Sr. Popovic, Abegglen/Kaderli.

Tor: 27. Salmelainen (Kolnik, Goran Bezina/Ausschluss Blatter) 1:0.

Kloten – Fribourg 7:3 (3:1, 1:2, 3:0)

Schluefweg – 3834 Zuschauer – Sr. Prugger, Dumoulin/Fluri.

Tore: 2. Liniger (Lindemann, Stancescu) 1:0. 5. Jenni (Du Bois) 2:0. 8. Wirz (Heins) 2:1. 13. Jenni (Rintanen, Liniger/Ausschluss Heins) 3:1. 22. Lindemann (Kellenberger, Stancescu) 4:1. 27. Vauclair 4:2. 36. Sprunger (Ausschlüsse Liniger; Wirz) 4:3. 42. Von Gunten (Winkler, Stancescu) 5:3. 56. Santala (Rintanen, Hamr/Ausschluss Vauclair) 6:3. 59. Walser 7:3.

Langnau – Zug 7:3 (2:0, 3:2, 2:1)

Ilfis – 4927 Zuschauer – Sr. Stalder, Mauron/Schmid.

Tore: 3. Toms (Martin Kariya) 1:0. 19. Fabian Sutter (Steiner) 2:0. 21. (20:07) Bieber (Ausschluss Christian Moser!) 3:0. 23. (22:17) Joggi (Martin Kariya, Toms/Ausschlüsse Back, Diaz) 4:0. 23. (22:32) Toms (Bayer, Setzinger/Ausschluss Back) 5:0. 30. (29:24) Fabian Schnyder (Casutt) 5:1. 31. (30:02) Brunner (Di Pietro) 5:2. 43. Toms (Setzinger, Martin Kariya/Ausschluss Isbister) 6:2. 58. Brunner (Dupont, Kress) 6:3. 59. Toms (Martin Kariya) 7:3 (ins leere Tor).

NLB

24. Runde:

La Ch-de-Fds – Thurgau 6:2 (1:1, 2:1, 3:0)

Ajoie – Langenthal 6:4 (1:2, 3:1, 2:1)

Lausanne – GCK Lions 5:1 (2:1, 3:0, 0:0)

Olten – Neuchâtel 3:6 (0:1, 1:1, 2:4)

Sierre – Basel 6:2 (1:1, 4:0, 1:1)

La Chaux-de-Fonds – Thurgau 6:2

(1:1, 2:1, 3:0)

Les Mélèzes – 1872 Zuschauer – Sr. Küng, Jetzer/Müller.

Tore: 8. Bodenmann (Hogeboom, Schrepfer) 0:1. 11. Antoine Lussier 1:1. 21. (20:55) Fehr (Schoop, Hendry) 1:2. 27. Novak (Jewgeni Schirjajew) 2:2. 35. Jewgeni Schirjajew (Pochon) 3:2. 45. Neininger (Forget, Vacheron) 4:2. 47. Morant (Fuchs, Pasqualino/Ausschluss Capaul) 5:2. 50. Lussier (Forget/Ausschluss Fuchs!) 6:2.

Islanders gewinnen zum drittenmal in Folge

In der NHL haben die New York Islanders mit Mark Streit zum drittenmal in Folge gewonnen. Sie besiegten zu Hause die Vancouver Canucks mit 2:1 nach Penaltyschiessen. Streit stand während rund 26 Minuten auf dem Eis und wies am Ende eine Minus-eins-Bilanz auf.

NHL

Montag: New York Islanders (mit Streit) – Vancouver Canucks 2:1 n. P. New York Rangers – Ottawa Senators (ohne Gerber/Ersatz) 2:1 n. P. Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 2:3. Detroit Red Wings – Edmonton Oilers 4:0. Nashville Predators – San Jose Sharks 1:4.

Fussball

Keine Strafe für Koller

Marcel Koller muss keine weitere Strafe durch den Deutschen Fussball Bund gewärtigen. Der Schweizer Trainer von Bundesliga-Club Bochum war vergangenen Freitag gegen Hannover vom Schiedsrichter von der Trainerbank verwiesen worden, weil er sich zu heftig über die Entscheidungen des Spielleiters beschwert hatte.

Drogbas Münzwurf zieht drei Spielsperren nach sich

Chelseas Didier Drogba muss sich die nächsten drei Meisterschaftspartien von der Tribüne aus ansehen. Der Stürmer wurde mit drei Spielsperren bestraft, weil er im Cupspiel gegen Burnley die gegnerischen Zuschauer mit einer Münze beworfen hatte.

Catania-Spieler lässt Hosen runter

Nackte Tatsachen gab es am Sonntag im Serie-A-Spiel zwischen Catania und Torino mit Blerim Dzemaili zu sehen: Drei Catania-Spieler bildeten bei einem Freistoss kurz hinter der Mauer des Gegners eine weitere Reihe, um den Torhüter zu irritieren. Gianvito Plasmati liess dabei seine Hosen bis zu den Knien herunter, damit der Goalie ihm nicht durch die Beine blicken konnte. Nachahmer seien gewarnt: Schiedsrichter-Chef Pierluigi Collina erwägt Strafmassnahmen.

WM-Rekordprämie für deutsche Nationalspieler

Die allgemeine Finanzkrise geht an den deutschen Nationalspielern vorbei. Sollte sich das Team von Bundestrainer Joachim Löw für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika qualifizieren, erhält jeder Spieler im Optimalfall eine Prämie von 200 000 Euro. Der DFB zahlt pro Nominierung für die insgesamt zehn Ausscheidungsspiele 20 000 Euro.

WM-Qualifikation 2010

Heute spielen

Gruppe 3

19.30 San Marino – Tschechien

Testspiele

Heute spielen

20.30 Schweiz – Finnland (in St. Gallen)

14.30 Malta – Island

17.00 Moldawien – Litauen

17.30 Montenegro – Mazedonien

17.30 Slowakei – Liechtenstein

17.30 Serbien – Bulgarien

18.00 Israel – Elfenbeinküste

18.00 Aserbaidschan – Albanien

19.00 Ukraine – Norwegen

19.30 Südafrika – Kamerun

19.30 Rumänien – Georgien

20.15 Dänemark – Wales

20.15 Slowenien – Bosnien-Herzegowina

20.30 Griechenland – Italien

20.30 Österreich – Türkei

20.30 Luxemburg – Belgien

20.45 Deutschland – England

20.45 Nordirland – Ungarn

20.45 Holland – Schweden

21.00 Frankreich – Uruguay

21.00 Irland – Polen

21.00 Schottland – Argentinien

22.00 Spanien – Chile

Neuanfang für die U21 mit Moreno Costanzo

Einen Monat nach der verpassten EM-Teilnahme unternimmt die Schweizer U21-Auswahl heute in Athen einen Neuanfang – dies mit zehn neuen Spielern, unter ihnen Moreno Costanzo vom FC St. Gallen. Das Testspiel gegen Griechenland (Spielbeginn um 16 Uhr) nimmt Trainer Pierre-André Schürmann mit einer komplett neuen Hintermannschaft in Angriff. Künftig sollen die im Ausland engagierten Gaetano Berardi (Brescia), Mihael Kovacevic (Dundee), Raphaël Mollet (Freiburg) und Jonathan Rossini (Legnano) oder GC-Verteidiger Rolf Feltscher Gegentore verhindern. Auch im Mittelfeld und Angriff werden mit Costanzo, Fabian Frei (Basel), Xavier Hochstrasser (YB), Orhan Mustafi (Basel) und Daniel Raschle (Lecce) Debütanten zum Einsatz kommen.

Golf

Ballesteros nicht mehr auf der Intensivstation

Der Spanier Severiano Ballesteros hat die Intensivstation des La-Paz-Krankenhauses in Madrid 25 Tage nach seiner dritten Gehirn-Operation verlassen. Er war am 24. Oktober zum drittenmal binnen zehn Tagen operiert worden. Bei dem sechseinhalbstündigen Eingriff waren ihm ein weiteres Gehirnödem und ein Blutgerinnsel sowie Reste eines Tumors entfernt worden.

Handball

Goalie Antoine Ebinger wieder im Nationalteam

Der 32jährige Torhüter Antoine Ebinger vom BSV Bern Muri gibt für die beiden EM-Qualifikationsspiele der Schweiz gegen Serbien am 26. November und Bosnien-Herzegowina am 29. November ein Comeback. Der frühere Goalie von St. Otmar ersetzt den verletzten Pascal Stauber vom RTV Basel.

NLB

11. Runde: Yellow Winterthur – GS Kadetten/GS Schaffhausen 27:36 (13:16).

Olympische Spiele

Auch Johnson & Johnson nicht mehr Top-Sponsor

Der amerikanische Pharma- und Kosmetikkonzern Johnson & Johnson beendet per Ende Jahr sein Engagement als Top-Sponsor der Olympischen Spiele. Damit geht dem Internationalen Olympischen Komitee bereits der vierte Top-Sponsor verloren, nachdem auch schon der US-Fotokonzern Eastman Kodak, der chinesische Computerhersteller Lenovo und der kanadische Versicherungskonzern Manulife Financial Corporation angekündigt hatten, ihre Partnerschaft nicht zu verlängern.

Rad

Lance Armstrong nimmt an Tour de Romandie teil

Der 37jährige Amerikaner Lance Armstrong startet im nächsten Frühling an der Tour de Romandie. Dies bestätigte der siebenfache Sieger der Tour de France, der nach drei Jahren Pause in der kommenden Saison ein Comeback plant, gegenüber der britischen Zeitung «The Guardian».

Segeln

Vendée Globe

Weltumsegelung im Einhand-Boot ohne Zwischenhalt und fremde Hilfe. Zwischenstand (Dienstag, 20.02 Uhr/nach 9 Tagen und 7 Stunden): 1. Loïck Peyron (Fr) 21302 Seemeilen vom Ziel entfernt. 2. Sébastien Josse (Fr) 54,8 Seemeilen zurück. 3. Jean- Pierre Dick (Fr) 55,0. 4. Le Cléac'h (Fr) 57,1. 5. Le Cam (Fr) 63,0. 6. Riou (Fr) 70,2. Ferner: 12. Wavre (Sz) 237,2. 24. Stamm (Sz) 1216,0. – 30 gestartet, 4 Aufgaben.

Tennis

Turniere im Ausland

Puebla (Mex). ATP-Challenger (35 000 Dollar/Hart). 1. Runde: Lammer (Sz) s. Machado (Por/3) 6:1, 6:3.

Yokohama (Jap). ATP-Challenger (35 000 Dollar/Hart). 1. Runde: Reister (De) s. Bastl (Sz) 6:2, 6:3.