Freeski

In den Unterhosen auf der Piste – das könnte teuer werden für Ragettli

Der Schweizer Freeskier Andri Ragettli fährt halbnackt über die Schnee-Schanze und zeigt verrückte Stunts. Für einen guten Zweck.

Drucken
Teilen

Den Likes kann sich Andri Ragettli sicher sein. Der Schweizer Freeskier erreicht mit seinen Bildern und Videos auf Instagram regelmässig den Beifall von Tausenden. Wenn er jetzt also nur in Unterhose bekleidet Saltos am Corvatsch macht, dann ist es wohl nicht übertrieben, wenn er sich dafür mindestens 100'000 Likes erhofft.

Schön wärs, denn Ragettli verspricht im Video, für jeden Like einen «Cent» an eine Klimaschutz-Organisation zu spenden, also im besten Fall bis zu 1000 Euro.

Das Unterhosen-Video ist zudem die Einlösung einer Wette: Im März fuhr er oben ohne und kündete an, dass er bei Erreichen von 30'000 Likes auch die Skihose weglässt.

Immer wieder unterhält Andri Ragettli in den sozialen Medien mit seinen verrückten Videos – im Winter im Schnee, im Sommer in der Trainingshalle oder im Wasser: