Sitzballer bleiben ohne Sieg

BEHINDERTENSPORT. Die Sitzballgruppe von PluSport Thurgau musste in den vergangenen Monaten viele Abgänge verzeichnen. Mehrere Stammspieler traten aus gesundheitlichen Gründen zurück. Nachwuchs ist nur schwer zu finden.

Drucken
Teilen

BEHINDERTENSPORT. Die Sitzballgruppe von PluSport Thurgau musste in den vergangenen Monaten viele Abgänge verzeichnen. Mehrere Stammspieler traten aus gesundheitlichen Gründen zurück. Nachwuchs ist nur schwer zu finden. Ohne allzu grosse Erwartungen starteten die Ostschweizer am Dreitannen-Cup in Olten, wo sie auf je vier schweizerische und ausländische Mannschaften trafen. Ihre besten Momente hatten sie ausgerechnet gegen Gastgeber Olten, immerhin die Nummer 2 der Schweiz. Nach Halbzeitführung verloren sie mit lediglich drei Punkten Differenz. In ihrem letzten Spiel unterlagen sie den Trainingspartnern aus St. Gallen, was den letzten Rang ergab. Für Thurgau spielten Roland Grob, Annemarie Keller, Marcel Knellwolf, Urs Künzler und Gabriel Schoop. Beim BSV St. Gallen waren mit Manuela Flückiger und Reto Nieuwenhout ebenfalls zwei Thurgauer im Einsatz. (abs)