Sirnachs Serie wird unheimlich

FUSSBALL. Morgen Sonntag ab 14 Uhr möchte Sirnach (6.) in der 2. Liga interregional auch gegen Altstätten (8.) ungeschlagen bleiben. Und das sind die erstaunlichen Hinterthurgauer bereits seit 14 Partien. Logisch, dass man dem treuen Heimpublikum eine weitere gute Leistung bieten möchte.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Morgen Sonntag ab 14 Uhr möchte Sirnach (6.) in der 2. Liga interregional auch gegen Altstätten (8.) ungeschlagen bleiben. Und das sind die erstaunlichen Hinterthurgauer bereits seit 14 Partien. Logisch, dass man dem treuen Heimpublikum eine weitere gute Leistung bieten möchte. Frauenfeld trifft heute auf Uster, und Schlusslicht Amriswil empfängt den Zweiten Seuzach. Eine schwierige Aufgabe wartet auch auf Kreuzlingen (9.) bei St. Margarethen (3.)

In der 2. Liga freut sich Arbon in der Gruppe 1 auf das heutige Bodenseederby gegen Rorschach. In der Gruppe 2 müssen Wängi (Winkeln) und der noch immer punktelose Aufsteiger Calcio Kreuzlingen (Uzwil) auswärts antreten. Morgen Sonntag (15 Uhr) begrüsst der gut gestartete Neuling Bischofszell (4.) Wattwil Bunt. Ein Heimerfolg ist gegen die bisher zweimal als Verlierer vom Platz gegangene «rote Laterne» durchaus denkbar. (rs)