Sirnach mit 0:5-Niederlage

FUSSBALL. In einem unterhaltsamen 2.-Liga-interregional-Spiel verlieren die Sirnacher gegen den FC Widnau mit 0:5, obwohl sie über weite Strecken des Spiels den Ton angeben. In der ersten Hälfte erwiesen sich die Widnauer als Meister der Effizienz.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. In einem unterhaltsamen 2.-Liga-interregional-Spiel verlieren die Sirnacher gegen den FC Widnau mit 0:5, obwohl sie über weite Strecken des Spiels den Ton angeben. In der ersten Hälfte erwiesen sich die Widnauer als Meister der Effizienz. Aus gerade einmal drei echten Möglichkeiten machten sie zwei Tore.

Widnaus Nüesch zeigte nach einer Stunde Spielzeit ein Kabinettstückchen. Er wühlte sich durch Frrokaj, Dauti und den Sirnacher Tormann Radoncic hindurch und erzielte das 3:0. Nach einem Eckball fand der Ball aus der Verteidigung heraus zum Widnauer Goalgetter Irisme, der aus etwa 20 Metern einen Flachschuss abgab, der unhaltbar zur 4:0-Führung abgefälscht wurde. Und auch Gastgeber-Mittelstürmer Abdoski durfte noch jubeln – er verwandelte einen Elfmeter.

Eine bittere Niederlage für den FC Sirnach, der über weite Strecken der Partie sogar die bessere Mannschaft war. (red.)

Aktuelle Nachrichten