Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sirnach macht aus 0:1 noch ein 2:1

FUSSBALL. Sirnach drehte in den letzten 20 Minuten diese 2.-Liga- Partie und setzte sich bei Uzwil 2:1 (0:1) durch. Die Gäste erwischten den besseren Start. Doch weder Bajusic noch Zuber gelang die frühe Führung. Uzwil wirkte etwas nervös.

FUSSBALL. Sirnach drehte in den letzten 20 Minuten diese 2.-Liga- Partie und setzte sich bei Uzwil 2:1 (0:1) durch. Die Gäste erwischten den besseren Start. Doch weder Bajusic noch Zuber gelang die frühe Führung. Uzwil wirkte etwas nervös. Nach und nach gelang es dem Heimteam, das Diktat zu übernehmen. Gleich mit dem ersten Schuss erzielte Shala in der 21. Minute die Uzwiler Führung. Kurz vor der Pause sorgte Sirnachs Captain Simoes für Aufregung in der Uzwiler Hintermannschaft, als er über das halbe Feld an Freund und Feind vorbeilief und erst am Pfosten scheiterte.

Auch nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich Uzwil weitere gute Chancen. Doch dann umkurvte Bajusic Uzwils Torhüter Keller und schoss zum 1:1 ein. Zehn Minuten vor Schluss gelang Veliu nach einem Eckball der entscheidende 2:1-Siegtreffer.

So wurde Uzwil für das Auslassen guter Chancen knallhart bestraft. Auch wenn die St. Galler das Spiel über weite Strecken dominierten, war Sirnachs Erfolg nicht gestohlen. «Mit viel Willen, der nötigen Geduld und Effizienz haben wir das Spiel nochmals gedreht», kommentierte Sirnachs Simoes den Match danach. (dm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.