Sion streicht drei Spieler aus dem Kader

FUSSBALL. Cupsieger Sion hat sein 28-Mann-Kader nach dem Trainingslager im spanischen Marbella für die Rückrunde um drei Spieler reduziert.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Cupsieger Sion hat sein 28-Mann-Kader nach dem Trainingslager im spanischen Marbella für die Rückrunde um drei Spieler reduziert. Der zuletzt an Biel ausgeliehene Verteidiger Beg Ferati sowie die ebenfalls nicht zur Stammformation zählenden Pedro Ramirez und Gabriel Cichero spielen in den Überlegungen von Trainer Didier Tholot keine Rolle mehr.

Präsident Christian Constantin hält sich die Möglichkeit für einen Zuzug bis zum Ende der laufenden Transferperiode offen. Die Offensive des Sechzehntelfinalisten der Europa League wird schon durch den brasilianischen Rückkehrer Léo Itaperuna verstärkt. Der 26jährige Goalgetter spielte zuletzt leihweise in China und davor in Südkorea. Der Captain des derzeit Super-League-Sechsten, Xavier Kouassi, dürfte die Walliser am Saisonende nach Vertragsablauf dagegen ablösefrei verlassen. Dem Ivorer liegt dem Vernehmen nach ab Sommer ein Angebot aus der nordamerikanischen Major League Soccer vor. Um welchen Verein aus den USA oder Kanada es sich handelt, ist noch unbekannt. (sda)

Aktuelle Nachrichten