Sion 2026 wartet auf grünes Licht

Drucken
Teilen

Olympische Spiele Heute Abend entscheidet das Sportparlament von Swiss Olympic, ob eine Schweizer Kandidatur für die Winterspiele 2026 lanciert wird. Vor etwas mehr als einem Monat war der neue Schweizer Olympia-Anlauf im neu zusammengesetzten Exekutivrat unbestritten. Noch eindeutiger war danach die Abstimmung darüber ausgefallen, dass Swiss Olympic acht Millionen Franken aus seiner Reserve für die internationale Kandidaturphase sprechen soll. Diese beiden Entscheide des Exekutivrats müssen nun vom Sportparlament, dem obersten Organ von Swiss Olympic, abgesegnet werden. Alles andere als ein deutliches Votum pro Olympia im Haus des Sports in Ittigen bei Bern würde überraschen. (sda)