Silbermedaille zum Saisonauftakt

Die Akrobatikturnerinnen Corinne Mathis aus Wilen bei Wil und Kerstin Gellert aus Zug gewannen am internationalen Acro Cup 2015 in Deutschland Silber. Sie zeigten eine nahezu perfekte Balanceübung.

Drucken
Teilen

AKROBATIKTURNEN. Dem Akrobatikduo Corinne und Kerstin von cm-art/Wintiakro ist der Saisonstart optimal gelungen. Corinne Mathis aus Wilen bei Wil und ihre Partnerin Kerstin Gellert aus Zug beteiligten sich am Internationalen Acro Cup 2015 in Albershausen (De). Die beiden Frauen vertraten die Schweiz erfolgreich. Sie konnten wie schon vor zwei Jahren mit Edelmetall nach Hause fahren. Hinter einem Team aus dem sächsischen Riesa wurden sie unangefochten Zweite. Dies in einem hochkarätigen Feld mit Teilnehmern aus acht Nationen. Am ersten Wettkampftag gelang dem Duo aber noch nicht alles. Es turnte als erstes die Tempoübung und verzeichnete mit einem Aufgang zu einem Element eine Unsicherheit, die dem Kampfgericht nicht verborgen blieb.

Kampfgeist wird belohnt

Corinne Mathis und Kerstin Gellert bewiesen jedoch Kampfgeist und zeigten am Samstag eine nahezu perfekte Balanceübung, was eine ausgezeichnete Benotung absetzte. Die beiden Schweizerinnen schafften es auch einmal mehr, das Publikum in ihren Bann ziehen zu können, was sich in einem grossen Applaus nach dem Auftritt manifestierte.

Kein einziger Fehler

Am dritten Wettkampftag stand für die beiden Akro-Turnerinnen im Final die kombinierte Übung auf dem Programm. Ohne Fehler brachten sie jedes Element auf den Punkt und erhielten die entsprechenden Wertungspunkte. In allen drei Übungen setzte es für die beiden Frauen den zweiten Platz ab, was folgerichtig auch den zweiten Schlussrang ergab. Der erste Platz ging verdient an ein Damenduo aus Riesa.

Das Team cm-art/Wintiakro ist nach dem ersten Wettkampf des Jahres bestens eingestimmt für die weiteren anstehenden Auftritte. Als nächstes steht der World Cup in Genf an. Corinne Mathis und Kerstin Gellert wollen bis dahin ihre ohnehin schon schwierige Übung mit zusätzlichen noch schwereren Elementen verfeinern. (uno)

Weitere Infos unter www.cm-art.ch

Aktuelle Nachrichten