Silber und Bronze für Thurgauer

Die Finals im Schweizer-Korbball-Cup fanden in Moosseedorf statt. Im Halbfinal gewann Altnau gegen Neukirch/Roggwil verlor aber den Final gegen Pieterlen.

Merken
Drucken
Teilen

korbball. Schöner Erfolg für die Thurgauer Equipen mit Silber und Bronze. Im Endspiel war Pieterlen mit 14:12 gegen Altnau erfolgreich, um Platz drei bezwang Neukirch/Roggwil nach einem 16:16 Neuhausen im Penaltyschiessen.

Neukirch traf im Halbfinal auf Altnau. Der Gegner war natürlich aus den unzähligen Duellen bestens bekannt. Zu Beginn verlief das Spiel sehr ausgeglichen, was auch der Pausenstand von 6:5 für Altnau verdeutlichte. Danach handelte sich Neukirch/Roggwil zwei ärgerliche Zeitstrafen ein.

In dieser Phase spielten die Altnauer ihre Klasse aus und konnten weiter vorlegen. Die Neukircher konnten die 7:10-Niederlage nicht mehr abwenden.

Im Spiel um die Bronzemedaille gegen Neuhausen entwickelte sich für Neukirch/Roggwil eine spannungsgeladene Partie. Die Thurgauer konnten mit einem Zweitorevorsprung in die Pause gehen. Danach rafften sich die Neuhauser auf und führten zwei Minuten vor Schluss mit zwei Körben.

Dank einem sensationellen Schlussspurt und mit ein wenig Glück konnten sich die Oberthurgauer in die Verlängerung retten. In dieser Verlängerung konnte sich kein Team durchsetzen und es kam zum Penaltyschiessen. Nach je 10 geworfenen Penalties konnte sich Neukirch/Roggwil mit 15:15, 18:18 und 5:4 nach Penalty durchsetzen. (nr)