Silber für Andri Stacher

KUNSTTURNEN. Nachdem die Saison beendet ist und für die Kunstturner-Junioren nur noch die Schweizer Meisterschaft am 5. Juni in Neuenburg ansteht, wurden in Maienfeld die Sieger des Ostschweizer Cups geehrt.

Drucken
Teilen

KUNSTTURNEN. Nachdem die Saison beendet ist und für die Kunstturner-Junioren nur noch die Schweizer Meisterschaft am 5. Juni in Neuenburg ansteht, wurden in Maienfeld die Sieger des Ostschweizer Cups geehrt. Der im RLZ Ost trainierende Aadorfer Andri Stacher (STV Frauenfeld) vermochte den zweiten Rang im Programm 3 zu halten. Mit der besten Reckübung in seinem Programm gewann er Silber. Dass Stacher in der Gesamtwertung des Ostschweizer Cups ebenfalls Silber gewinnt, ist eine logische Schlussfolgerung, nachdem das junge Talent in jedem Wettkampf der Saison die Silbermedaille gewonnen hat.

Auch für Lars Engeli (P2) standen die Sterne günstig, der sich am Heidiland-Cup Bronze erturnte. Mit der zweitbesten Boden- und Reckübung brachte es der elfjährige Steckborner auf 76,975 Punkte. Als drittbester P2-Turner der Ostschweiz bekam er zusätzlich die Bronzemedaille für den Ostschweizer Cup. Über eine Auszeichnung durften sich auch Luano Brändle (STV Frauenfeld, P1) auf Rang 7, Yannik Huber (STV Münchwilen, P2) – ebenfalls Rang 7 – und Maurus Pallmann (STV Frauenfeld, P2) auf Rang 9 freuen. (bp)

Aktuelle Nachrichten