Siegesserie der Patriots zu Ende

Nach 21 Siegen in Serie haben die New England Patriots in der National Football League (NFL) erstmals seit Dezember 2006 ein Spiel der Regular Season verloren. Der dreimalige Super-Bowl-Gewinner unterlag den Miami Dolphins mit 13:38.

Drucken
Teilen

Nach 21 Siegen in Serie haben die New England Patriots in der National Football League (NFL) erstmals seit Dezember 2006 ein Spiel der Regular Season verloren. Der dreimalige Super-Bowl-Gewinner unterlag den Miami Dolphins mit 13:38.

Automobil

Entscheidung vertagt

Das Berufungsgericht des Internationalen Automobil- Verbandes (FIA) hat den Entscheid über die Zeitstrafe gegen Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton beim Grossen Preis von Belgien auf heute Dienstag vertagt. Vorausgegangen waren am Montag mehrstündige Verhandlungen im FIA-Hauptquartier in Paris. Auch Hamilton erklärte den Richtern seine Sicht der Dinge.

Schweizer BergMeisterschaft

Les Paccots FR. Tourenwagen. Gruppe SuperSerie. Über 5000 ccm: 1. Albin Mächler (Wangen), BMW 135i, 2:30,10. – Gruppe A bis 1600 ccm: 1. Yann Bonvin (Sierre), Citroën Saxo, 2:33,54. – Über 3000 ccm: 1. Jérôme Ruffieux (Broc), Subaru Impreza, 2:32,39. – Gruppe ISA bis 2000 ccm: 1. Lionel Petignat (Undervelier), Peugeot 309, 2:30,48. – Gruppe GT: 1. Nicolas Bührer (Biel), Porsche 996 GT3, 2:19,38. – Gruppe IS bis 1600 ccm: 1. Werner Rohr (Reitnau), Toyota Corolla, 2:24,84. – Bis 2000 ccm: 1. Roman Marty (Euthal), Opel Kadett GT/E, 2:22,55. – Bis 2500 ccm: 1. Christoph Zwahlen (Pfyn), Opel Kadett GT/E, 2:21,50. – Bis 3500 ccm: 1. Laurent Métral (Ayent), Ford Sierra Cosworth, 2:21,52. – Über 3500 ccm: 1. Alain Pfefferle (Sion), Porsche 935 Turbo, 2:13,96. – Gruppe E1 bis 1600 ccm: 1. Sylvain Chariatte (Mormont), VW Golf, 2:29,06. – Bis 2000 ccm: 1. David Papaina (Gravesano), Fiat X1/9, 2:21,42. – Bis 2500 ccm: 1. Cédric Rosaire (Evionnaz), BMW 325i, 2:23,20. – Bis 3000 ccm: 1. Frédéric Neff (Moutier), BMW E30, 2:16,95. – Bis 3500 ccm: 1. Raphaël Crevoiserat (Cornol), Mazda 323 GTX, 2:16,31. – Über 3500 ccm: 1. Hans Schori (Stansstad), Mitsubishi Evo VI, 2:10,72. – SM-Schlussstand (6 Rennen): 1. Bruno Ianniello (Nunningen), 76. 2. Pfefferle 72. 3. Schori 72.

Rennsportwagen. Gruppe CN: 1. Yann Pillonel (Anzère), Norma M20, 2:18,59. – Formel 3: 1. Hansruedi Debrunner (Müllheim), Dallara-Opel, 2:14,96. – Gruppe E2 bis 1150 ccm: 1. Steve Gallay (Ayent), Arcobaleno, 2:16,58. – Bis 1600 ccm: 1. Roger Rey (Sierre), Martini-Skoda, 2:26,96. – Bis 2000 ccm: 1. Christian Balmer (Wilderswil), Tatuus-Renault, 2:03,68. – Über 2000 ccm: 1. Jean-Jacques Dufaux (Rheinfelden), Reynard F3000, 2:00,70 (Tagessieger). – SM-Schlussstand (6 Rennen): 1. Dufaux 71. 2. Balmer 54. 3. Debrunner 48. 4. Kindler 39. 5. Lachat (Porrentruy) 34. 6. Gysin (Wädenswil) 33.

Beachvolleyball

Deutsches Duo trennt sich

Das deutsche Duo Julius Brink und Christoph Dieckmann geht in Zukunft getrennte Wege. Der 26jährige Brink will im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2012 einen neuen Partner suchen. Der 32jährige Dieckmann will eine Knieverletzung auskurieren.

Curling

Erfolgreicher Saisonauftakt

Für das Davoser Team um Skip Mirjam Ott hat die Curlingsaison erfolgreich begonnen. Die WM-Dritten gewannen ein gut besetzte Turnier im kanadischen Edmonton. Im Final setzten sich die Davoserinnen mit 8:5 gegen die WM-Zweiten aus China durch.

Eishockey

Team Canada bis 2012 am Spengler Cup

Das Team Canada wird mindestens bis 2012 am Spengler Cup teilnehmen. Die Vereinbarung unterschrieb OK-Präsident Fredi Pargätzi mit dem Verband Hockey Canada. Die Kanadier gewannen das Turnier bislang elfmal. Zudem informierte Pargätzi an der GV des HC Davos über die für 2009 geplante Aufstockung des Teilnehmerfeldes auf sechs Mannschaften, die in zwei Dreiergruppen gegeneinander antreten würden.

82. Spengler Cup

Davos. Spielplan. Freitag, 26. Dezember 2008: Dynamo Moskau – Davos (15 Uhr) und Team Canada – Karlovy Vary (20.15 Uhr). – Samstag, 27. Dezember: Karlovy Vary – Ingolstadt (15 Uhr) und Team Canada – Davos (20.15 Uhr). – Sonntag, 28. Dezember: Davos – Karlovy Vary (15 Uhr) und Ingolstadt – Dynamo Moskau (20.15 Uhr). – Montag, 29. Dezember: Ingolstadt – Team Canada (15 Uhr) und Karlovy Vary – Dynamo Moskau (20.15 Uhr). – Dienstag, 30. Dezember: Dynamo Moskau – Team Canada (15 Uhr) und Davos – Ingolstadt (20.15 Uhr). – Mittwoch, 31. Dezember: Final (12 Uhr).

Mason in Köln entlassen

Der frühere Zug-Coach Doug Mason ist als Trainer der Kölner Haie entlassen worden. Die Rheinländer hatten unter dem 53jährigen Kanadier den schlechtesten Saisonstart in der Clubgeschichte hingelegt. Alle sieben bisherigen Partien in der DEL gingen verloren.

Fussball

Neuer Job für Van Eck

René van Eck wird Trainer des 3.-Bundesliga-Clubs Carl Zeiss Jena. Der 42jährige Holländer nimmt seine Arbeit am Donnerstag auf und wird am Sonntag gegen Union Berlin erstmals an der Seitenlinie stehen. Van Eck begann seine Trainerkarriere als Assistent beim FC Luzern, wo er ab 2003 als Chefcoach tätig war. In der vergangenen Saison stieg er mit mit dem FC Thun in die Challenge League ab.

Neuer Vertrag für Djourou

Der Schweizer Internationale Johan Djourou hat bei Arsenal einen neuen Vertrag unterschrieben. Gemäss der Internet-Seite des Londoner Vereins hat der Verteidiger einen Vertrag von «langer Dauer» unterschrieben; über die genaue Zeitspanne wurden keine Angaben gemacht.

Super League

Nachholspiel aus der 1. Runde:

Heute spielen

19.45 Grasshoppers – Bellinzona

U18-Länderspiel

Schweiz – Weissrussland 5:0 (2:0)

Crissier – 400 Zuschauer – Sr. Omerovic (Sz) Tore: 3. Ukoh (Young Boys) 1:0. 43. Rebronja (Young Boys) 2:0. 61. Aratore (Basel) 3:0. 66. Aratore (Basel) 4:0. 71. Audino (Winterthur) 5:0.

Ribéry gibt Comeback

Drei Monate nach der schweren Verletzung, die er sich an der EM 2008 zugezogen hatte, gibt Franck Ribéry morgen im deutschen Cup für Bayern München gegen Nürnberg das Comeback. Der französische Mittelfeldspieler war im Sommer nach dem Syndesmosebandriss, den er gegen Italien am 17. Juni in Zürich erlitten hatte, zweimal operiert worden.

Rücktritt von Metsu

Bruno Metsu ist als Trainer der Vereinigten Arabischen Emirate zurückgetreten. Der Franzose, der 2002 mit Senegal die WM-Viertelfinals erreicht hatte, verlor mit seinem Team die ersten beiden Partien der letzten Phase in der WM-Qualifikation gegen Nordkorea und Saudi-Arabien.

Uefa untersucht 25 Partien

Die Uefa untersucht 25 Partien, die im Rahmen ihrer Wettbewerbe seit 2007 unter Manipulationsverdacht stehen. Während des Uefa-Kongresses in den nächsten Tagen in Bordeaux werde eine Untersuchungskommission eingesetzt, die den Ausgang dieser Spiele überprüfe.

Hannover muss zum Cupspiel antreten

Hannover stellte beim Deutschen Fussballbund vergebens den Antrag, das Cupspiel von heute bei Schalke wegen einer Grippewelle – sowie weiteren Verletzungen – zu verschieben. Derzeit stehen dem Bundesligaclub nur 14 gesunde Professionals zur Verfügung. Allein sieben Spieler leiden unter einer schwerwiegenden Magen-Darm-Erkrankung.

Deutschland

2. Bundesliga. 5. Runde: Greuther Fürth – Kaiserslautern 0:1. – Tabellenspitze (je 5 Spiele): 1. Freiburg 13 (13:4). 2. Kaiserslautern 13 (13:6). 3. Mainz 11. 4. Rot-Weiss Ahlen 10. 5. Duisburg 8. 6. Greuther Fürth 7 (12:10). 7. Aachen 7 (7:7).

Gewichtheben

Schweizer Meisterschaft

Rorschach. Mannschaftsfinal: Rorschach (Dominik Graber, Valmir Morina, Christoph Graber, Clemens Dudler, Andreas Graber, Urs Kern) s. Tramelan 1642:1592. – Neunter Mannschaftstitel in Serie für Rorschach.

Golf

37. Ryder Cup

Louisville, Kentucky (USA). Schlussstand: USA – Europa 16,5:11,5. – Sonntag. Einzel (7,5:4,5): Anthony Kim s. Sergio Garcia 5 und 4. Hunter Mahan – Paul Casey geteilt. Justin Leonard u. Robert Karlsson 5 und 3. Phil Mickelson u. Justin Rose 4 und 2. Kenny Perry s. Henrik Stenson 3 und 2. Boo Weekley s. Oliver Wilson 3 und 2. J. B. Holmes s. Sören Hansen 2 und 1. Jim Furyk s. Miguel Angel Jimenez 2 und 1. Stewart Cink u. Graeme McDowell 2 und 1. Steve Stricker u. Ian Poulter 3 und 2. Ben Curtis s. Lee Westwood 2 und 1. Chad Campbell s. Padraig Harrington 2 und 1.

US PGA Tour

Madison, Mississippi. Turnier (3,6 Mio. Dollar/Par 72): 1. Will MacKenzie (USA) 269 (70/64/67/68), Sieger im Stechen. 2. Marc Turnesa (USA) 269 (65/68/66/70). 3. Brian Gay (USA) 269 (66/68/67/68). Ferner: 8. Toms (USA) 274. 14. Beem (USA), Sabbatini (SA) und Janzen (USA) je 276. 22. Duval (USA) 276. 25. Hamilton (USA) 278. 32. Tway (USA) 279. 40. Daly (USA) 280. 56. Mize (USA) 282. 63. Brooks (USA) 283. – Cut verpasst u. a.: Grönberg (Sd), Calcavecchia (USA), Rumford (Au), DiMarco (USA).

Challenge-Tour

Almaty (Kas). Turnier (430 000 Euro/Par 72): 1. Gary Lockerbie (Eng) 273 (68/69/ 66/70). 2. Stuart Davis (Eng) 275. 3. Steven O'Hara (Scho) und Alessandro Tadini (It) je 276. – Cut (143 Schläge) verpasst: 68. De Sousa (Sz) 144 (72/72) und Bossert (Sz) 144 (70/74). 84. Clément (Sz) 145 (70/75).

Europäische Frauentour

Göteborg. Turnier (250 000 Euro/Par 72): 1. Gwladys Nocera (Fr) 259 (66/62/65/66). 2. Nina Reis (Sd) 270. 3. Felicity Johnson (Eng) 271. – Cut (143 Schläge) verpasst: 109. Lüscher (Sz) 151 (77/74). 119. Seeholzer (Sz) 154 (81/73).

Meisterschaft in der Schweiz

Aetingen SO. Zentralschweizer Titelkämpfe (Par 72). Männer: 1. Sandro Viglino (Davos/Amateur) 221 (75/73/73). 2. Tiziano Nessi (Losone/A) und Steven Walther (Limpachtal/A) je 222. 4. Casellini (Sagogn-Schluein/Profi), Derungs (Bubikon/A), Châtelain (Ascona/P), Li Puma (Bubikon/P), Berchtold (Leuk/P) und Achermann (Unterengstringen/P) je 224. – Frauen: 1. Caroline Rominger (Samedan/A) 215 (76/71/68). 2. Lorraine Mulliez (Bossey/A) 227. 3. Melanie Mätzler (Bad Ragaz/A) 234.

Handball

Pfadi Winterthur mit zwei Ausfällen

Pfadi Winterthur muss rund sechs Wochen auf Rückraumspieler Mathias Kasapidis und Regisseur Nejc Hojc verzichten. Kasapidis fällt mit einem Innenband-Anriss aus, der Slowene Hojc wegen eines gebrochenen Fingers.

Korbball

NLA Männer

Letzter Spieltag: Kreuzlingen – Erschwil 12:13. Madiswil – Hindelbank 9:8. Pieterlen – Altnau 12:5. Neuhausen – Büsserach 11:11. Unterer Reiat SH – Neuenkirch 9:8. Lorraine-Breitenrain Bern – Nunningen 15:6. Hindelbank – Erschwil 7:17. Madiswil – Kreuzlingen 6:9. Büsserach – Altnau 9:8. Neuhausen – Pieterlen 13:12. Nunningen – Neuenkirch 11:18. Lorraine-Breitenrain – Unterer Reiat 9:11. Erschwil – Madiswil 12:9. Kreuzlingen – Hindelbank 8:7. Altnau – Neuhausen 10:9. Pieterlen – Büsserach 14:9. Neuenkirch – Lorraine-Breitenrain 10:12. Unterer Reiat – Nunningen 14:13. – Schlusstabelle (je 22 Spiele): 1. Lorraine-Breitenrain 38. 2. Unterer Reiat 36. 3. Pieterlen 32. 4. Madiswil 24. 5. Neuenkirch 23. 6. Nunningen 22. 7. Altnau 19. 8. Kreuzlingen 19. 9. Erschwil 17. 10. Neuhausen 13. 11. Büsserach 13. 12. Hindelbank 8. – Büsserach und Hindelbank steigen in die NLB ab. Bei Punktgleichheit entscheidet die Direktbegegnung.

Motorrad

Motocross-SM

Les Vieux-Prés NE. 125 ccm. 1. Rennen: 1. Nicolas Charlier (Chavornay), Suzuki. 2. Arnaud Tonus (Aire-la-Ville), KTM. 3. Grégory Wicht (Prez-vers-Siviriez), Yamaha. 4. Schafer (Freiburg), Honda. 5. Billerey (Fr), Yamaha. 6. Auberson (Epautheyres), KTM. – 2. Rennen: 1. Charlier. 2. Tonus. 3. Wicht. 4. Schafer. 5. Auberson. 6. Billerey. – SM-Schlussstand (16/16): 1. Tonus 330 (11 Siege). 2. Charlier 330 (2 Siege). 3. Wicht 257.

Open. 1. Rennen: 1. Julien Bill (Cartigny), Honda. 2. Marc Nicolet (Combremont-Petit), Suzuki. 3. Patrick Kasper (Zetzwil), Suzuki. 4. Boechat (Courroux), Honda. 5. Maurez (Fr), Husqvarna. 6. Möckli (Schlatt), Honda. – 2. Rennen: 1. Bill. 2. Boechat. 3. Maurez. 4. Nicolet. – SM-Schlussstand (16/16): 1. Nicolet 286. 2. Kasper 283. 3. Möckli 228. Ferner: 17. Bill 75.

Seitenwagen-WM

Schlussklassement. (nach 8 Rennen): 1. Pekka Päivärinta/Timo Karttiala (Fi) 171. 2. Tim Reeves/Patrick Farrance (Gb) 169. 3. Ben Birchall/Tom Birchall (Gb) 125. Ferner: 5. Schlosser/Hänni (Sz) und Moser/Wäfler (Ö/Sz) je 76.

Rad

WM-Forfait von Albasini

Michael Albasini muss auf die heute beginnende Strassen-WM im italienischen Varese verletzungsbedingt verzichten. Bereits zuvor hatte Fabian Cancellara seinen WM-Verzicht erklärt. Für Cancellara und Albasini rücken der 26jährige Aadorfer Andreas Dietziker und der 23jährige Thomas Frei aus Olten nach.

Strassen-WM

Varese (It). 23. bis 28. September. Schweizer Selektionen. Elite. Männer: Rubens Bertogliati (Lugano), Andreas Dietziker (Aadorf), Martin Elmiger (Oberwil ZG), Thomas Frei (Olten), David Loosli (Bern), Gregory Rast (Cham), Danilo Wyss (Orbe), Oliver Zaugg (Arcegno), Markus Zberg (Oberhofen). – Ersatz: Michael Schär (Geuensee), Roger Beuchat (Glovelier). – Zeitfahren: Bertogliati, Frei. – Frauen: Mirjam Hauser-Senn (Ennetbürgen), Jennifer Hohl (Marbach SG), Patricia Schwager (Balterswil), Andrea Thürig (Luzern), Karin Thürig (Retschwil), Sereina Trachsel (Weiach). – Ersatz: Pascal Schnider (Flühli). – Zeitfahren: Karin Thürig, Schnider. U23. Männer: Laurent Beuret (Delsberg), Tobias Eggli (Adlikon), Julien Taramarcaz (Fully), Elias Schmäh (Wädenswil), Marcel Wyss (Zollbrück). – Zeitfahren: Nicolas Schnyder (Le Grand-Saconnex), Wyss.

Schach

NLA

8. Runde: Zürich – Reichenstein 4,5:3,5. Joueur Lausanne – Mendrisio 3,5:4,5. Luzern – Wollishofen 4:4. Riehen – Schwarz-Weiss Bern 5:3. Gligoric Zürich – Winterthur 4,5:3,5. – 9. Runde: Luzern – Zürich 3:5. Reichenstein – Mendrisio 5:3. Wollishofen – Riehen 3,5:4,5. Gligoric – Joueur 3:5. Schwarz-Weiss Bern – Winterthur 4:4. – Schlusstabelle: 1. Zürich 17 (43,5/ Schweizer Meister 2008). 2. Reichenstein 16 (46,5). 3. Mendrisio 12 (40,5). 4. Luzern 10 (35,5). 5. Riehen 9 (36,5). 6. Joueur 9 (35,5). 7. Wollishofen 7 (37). 8. Winterthur 4 (33). 9. Schwarz-Weiss Bern 4 (30,5/Absteiger). 10. Gligoric 2 (21,5/Absteiger).

Tennis

Safinas Forfait

Die Weltranglisten-Dritte Dinara Safina hat für das WTA-Turnier in Peking Forfait erklärt. Die 22jährige Russin leidet an Rückenproblemen.

Turniere im Ausland

Bangkok. ATP-Turnier (576 000 Dollar/Hart). Qualifikation. 2. Runde: Bastl (Sz) s. Istomin (Usb/1) 7:5, 6:7 (4:7), 6:2. – Bastl damit im Haupttableau gegen Kendrick (USA/ATP 102).

Peking. WTA-Turnier (600 000 Dollar/Hart). 1. Runde: Hanutchova (Slk/7) s. Dulko 6:3, 6:1. Medina Garrigues (Sp) s. Wozniacki (Dä) 7:6 (7:3), 6:4. Cibulkova (Slk) s. Mauresmo (Fr) 3:6, 6:4, 6:3.

Turnen

Gymnastik-SM

Yverdon. Einzel. Zweiteilig: 1. Julie Ioudina (Biel-Bienne) 3 Rangpunkte. 2. Maja Trivic (Biasca) 6. – Einteilig ohne Handgerät: 1. Corinne Schnyder (Mels) 3. 2. Vanessa Da Costa (Lucens) 9. – Einteilig mit Handgerät: 1. Anja Pestalozzi (Schaffhausen) 4. 2. Schnyder 5. – Gymnastik zu zweit. Zweiteilig: 1. Trivic/Baron 3. 2. Gaëlle Zerweck/Rachel Frei (Monthey) 7. – Einteilig mit Handgerät: 1. Jade Gabriel/Marie Hottinger (Veyrier) 5. 2. Stefanie Fink/Nicole Grimm (Liestal) 6. – Einteilig ohne Handgerät: 1. Julia Jermann/Sara Uhlig (Kreuzlingen) 4. 2. Maya Von Ow/Anja Pestalozzi (Schaffhausen) 7.

Unihockey

NLA Frauen

1. Runde: Piranha Chur – Dietlikon 2:3. Zug – Höfen 5:2. Dürnten-Bubikon-Rüti – Red Ants Winterthur 2:6. Burgdorf – Bern 5:7.

NLB Frauen

1. Runde: Waldkirch-St. Gallen – Thun 3:2 n. V. Leimental – Zugerland 3:2. Sarnen – Giffers 7:0. Kloten-Bülach – Rümlang-Regensdorf 4:5 n. V.

Volleyball

Zwei neue Spielerinnen für Voléro Zürich

Voléro Zürich hat mit der 21jährigen Weissrussin Jekaterina Skrabatun und der 19jährigen Bulgarin Gabriela Kojeva zwei junge Angreiferinnen unter Vertrag genommen.

lotto/toto

Toto: 2 2 1, 1 1 2, X 1 X, 1 2 2, 1

Toto-X: 18, 21, 26, 31, 32, 37

Gewinnquoten vom Wochenende

Schweizer Lotto

52 Gew. 5 Richt. je Fr. 6523.00

2954 Gew. 4 Richt. je Fr. 50.00

55 470 Gew. 3 Richt. je Fr. 6.00

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 3,5 Mio. Fr. erwartet.

Joker

1 Gew. 5 Richt. Fr. 10 000.00

11 Gew. 4 Richt. je Fr. 1000.00

170 Gew. 3 Richt. je Fr. 100.00

1633 Gew. 2 Richt. je Fr. 10.00

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 390 000 Fr. erwartet.

Extra Joker

4 Gew. 5 Richt. je Fr. 10 000.00

15 Gew. 4 Richt. je Fr. 1000.00

135 Gew. 3 Richt. je Fr. 100.00

1323 Gew. 2 Richt. je Fr. 10.00

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 300 000 Fr. erwartet.

Toto

1 Gew. 13 Richt. Fr. 35 920.60

39 Gew. 12 Richt. je Fr. 368.40

524 Gew. 11 Richt. je Fr. 20.60

3585 Gew. 10 Richt. je Fr. 3.00

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 40 000 Fr. erwartet.

Toto-X

10 Gew. 5 Richt. je Fr. 519.00

446 Gew. 4 Richt. je Fr. 11.60

4312 Gew. 3 Richt. je Fr. 3.00

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 160 000 Fr. erwartet.

Deutsches Lotto

Gewinnklasse eins (sechs R. und Superzahl):

unbesetzt

Gewinnklasse zwei (sechs Richtige):

1 Gewinner mit 2 190 912.70 €

Gewinnklasse drei (fünf R. mit Zusatzzahl):

24 Gewinner mit je 57 055.00 €

Gewinnklasse vier (fünf Richtige):

1208 Gewinner mit je 2947.20 €

Gewinnklasse fünf (vier R. mit Zusatzzahl):

2557 Gewinner mit je 214.20 €

Gewinnklasse sechs (vier Richtige):

58 478 Gewinner mit je 46.80 €

Gewinnklasse sieben (drei R. mit Zusatzzahl):

80 681 Gewinner mit je 27.10 €

Gewinnklasse acht (drei Richtige):

1 179 876 Gewinner mit je 10.20 €

Österreichisches Lotto

1 Sechser zu € 867 653.70

1 Fünfer Zz. € 157 755.20

102 Fünfer je € 1739.90

5158 Vierer je € 57.30

95 401 Dreier je € 4.90

Joker

DJP je € 876 411.70

13mal je € 7700.00

138mal je € 770.00

1237mal je € 77.00

12 895mal je € 7.00

125 285mal je € 1.50

Euro Millions

9 Gew. 5 R. u. 1 ? Fr. 547 327.95

8 Gew. 5 Richtige Fr. 174 738.15

105 Gew. 4 R. u. 2 ?? Fr. 9436.40

1531 Gew. 4 R. u. 1 ? Fr. 431.45

2516 Gew. 4 Richtige Fr. 183.80

4550 Gew. 3 R. u. 2 ?? Fr. 145.20

70 404 Gew. 3 R. u. 1 ? Fr. 47.85

66 336 Gew. 2 R. u. 2 ?? Fr. 43.80

115 009 Gew. 3 Richtige Fr. 27.00

354 741 Gew. 1 R. u. 2 ?? Fr. 18.80

1 032 730 Gew. 2 R. u. 1 ? Fr. 15.35

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 208 Mio. Fr. erwartet.

(ohne Gewähr)

Aktuelle Nachrichten